Opinion
Fußball
Bundesliga

Kommentar zur Corona-Krise: Die Bundesliga handelt gegen jede Vernunft!

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln

Fotocredit: Getty Images

VonTobias Laure
13/03/2020 Am 07:20 | Update 13/03/2020 Am 07:20

Der Sport kommt aufgrund des Coronavirus' zum Stillstand - fast jedenfalls. Denn vor allem der Fußball versucht noch immer mit aller Gewalt, Spiele auszutragen. Insbesondere die Bundesliga sträubt sich dagegen, die Show komplett einzustellen. Wirtschaftliche und sportliche Interessen werden noch immer über das Gemeinwohl gestellt. Damit muss Schluss sein. Sofort.

Ein Kommentar von Tobias Laure

Wann macht der Fußball endlich seine Augen auf und die Stadien zu? Wie lange soll es noch dauern, ehe auch der letzte Verband und die letzte Liga erkennen, dass es höchste Zeit wird, den Spielbetrieb einzustellen? Komplett. Ausnahmslos. In allen Wettbewerben und Meisterschaften.

Bundesliga

Schalke im freien Fall: Trügerische Ruhe

VOR 4 STUNDEN

Die sogenannten Geisterspiele sind keine Option mehr - und ziehen obendrein Fans an, die sich dann zu Tausenden vor den Arenen sammeln. So geschehen in Mönchengladbach und Paris. Der Sport im Allgemeinen und der Fußball als sein populärster Vertreter im Besonderen müssen ihre Vorbildfunktion voll annehmen, ihren Beitrag zur Corona-Krise leisten. Ohne Wenn und Aber.

  • Coronavirus-Liveticker: Alle News zur Pandemie und die Auswirkungen auf den Sport

Die UEFA hat jetzt allen Ernstes eine Krisensitzung angekündigt - für den 17. März. In fünf Tagen also! Wenn etwas in der aktuellen Situation nicht zur Verfügung steht, dann ist es Zeit. An diesem 17. März jedenfalls soll darüber beraten werden, ob die EM verschoben wird und wie mit allen nationalen und europäischen Wettbewerben verfahren werden soll.

Es wird Zeit, dass die DFL Verantwortung übernimmt

Als ob das noch eine Frage wäre. Die EM muss genauso verschoben werden wie alle laufenden Wettbewerbe abgebrochen werden müssen.

In der Bundesliga - und das ist fatal - sind die Fußball-Oberen noch immer anderer Auffassung. Der Ball rollt weiter, halt ohne Zuschauer. Die DFL kann sich bislang nicht dazu durchringen, die Stadien der Republik dicht zu machen. Dabei wäre das ein wichtiges Signal. Ein Zeichen, dass auch der Volkssport Nummer eins die Lage erkannt hat, zu schmerzhaften Einschnitten bereit ist, Verantwortung übernimmt.

Die Frage, die sich der deutsche Fußball stellen muss, lautet nicht: Wie werden Meisterschaften gewertet bei einem Abbruch? Und: Was ist mit Auf- und Absteigern? Sie lautet: Wie kann der Fußball am besten dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus' zu bremsen?

Die Antwort ist glasklar.

Coronavirus-Liveticker: Alle News zur Pandemie und die Auswirkungen auf den Sport

Trotz aller Coronavirus-Warnungen: PSG-Spieler feiern mit ausgesperrten Fans

00:00:41

Bundesliga

Union Berlin hält Mainz auf Distanz - aber verpasst Befreiungsschlag

VOR 4 STUNDEN
Bundesliga

Zehn Spiele ohne Sieg: Düsseldorf verschärft Schalker Krise

VOR 5 STUNDEN
Ähnliche Themen
FußballBundesliga
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Letzte News

Bundesliga

Schalke im freien Fall: Trügerische Ruhe

VOR 4 STUNDEN

Letzte Videos

Fußball

"Nicht wirklich zu erklären": Nagelsmann schießt gegen eigene Mannschaft

00:01:48

Meistgelesen

Bundesliga

Flick schwärmt von Sancho: "Großes Talent, hat enorme Eigenschaften"

GESTERN AM 22:52
Mehr anzeigen