Gräfe und Abraham tauschten nach Ende der Partie im "Deutsche Bank Park" die Trikots. "Dieser Tag ist einfach nur verrückt. Und wundervoll", twitterte Eintracht Frankfurt nach dem besonderen Trikottausch.
"Die Idee ist mir hier gekommen und es ist mir eine Ehre, zumal Manuel Gräfe ein Schiedsrichter mit sehr großem Renommee ist", erklärte Abraham die ungewöhnliche Aktion bei "Sky".
Sportvorstand Fredi Bobic adelte den Routinier, der "nicht nur als Spieler, sondern auch als Mensch ein toller Typ" sei. Abraham werde "auch neben dem Platz unheimlich fehlen. Er war nicht umsonst der Kapitän und wir werden ihn sehr stark vermissen."
2. Bundesliga
Burgstaller schießt St. Pauli gegen Schalke zur Herbstmeisterschaft
04/12/2021 AM 22:05
In der Tat "passte vieles" für die Gastgeber, wie Bobic bei "Sky" versicherte. Der 49-Jährige spielte damit auch auf die beiden Tore von Luka Jovic an.
Der Ex-Frankfurter kam erst vor wenigen Tagen auf Leihbasis von Real Madrid zurück - und avancierte sofort zum Matchwinner.

Abraham: "Eine lange Reise geht zu Ende"

Abraham wiederum wechselte 2015 von Hoffenheim nach Frankfurt und gewann mit der Eintracht 2018 den DFB-Pokal.
Nun beendet der 34-Jährige auf eigenen Wunsch seine Karriere und kehrt in seine Heimat nach Argentinien zurück, wo er vor allem mehr Zeit mit seinem Sohn verbringen möchte.
"Eine lange Reise geht zu Ende. Ich bin froh, dass ich meine Karriere dort beenden kann, wo ich so viel bekommen habe und auch geben konnte", so der Innenverteidiger nach einem denkwürdigen Abend.
Das könnte Dich auch interessieren: Perfekt: Özil wechselt zu Fenerbahce

Huntelaar-Doppelpack: Ajax dreht Spiel in letzter Sekunde

Bundesliga
Fünf Tore in Sinsheim: Hoffenheim dreht Spiel gegen Frankfurt
04/12/2021 AM 14:12
Bundesliga
#SotipptderBoss: Gladbach schlägt Überraschungsteam Freiburg
03/12/2021 AM 12:44