Dennoch räumte der 32-Jährige ein: "Im Moment fühle ich mich sehr gut bei Bayern, die Stadt ist super, der Klub ist großartig." Eine Veränderung in Richtung Ausland wollte er aber nicht komplett ausschließen. "Ich lerne gerne neue Sprachen und Kulturen kennen", so der polnische Nationalspieler.
"Aber ob das im Fußball oder nach meiner Karriere passiert, weiß nichtmal ich", hielt sich der Angreifer bedeckt. Lewandowski ist vertraglich noch bis 2023 an die Bayern gebunden. Dennoch wird der Torjäger stets mit anderen Top-Klubs in Verbindung gebracht.
Dem Vernehmen nach wird sich in Sachen Transfer des Münchner Rekordspielers in diesem Sommer nichts mehr tun, die Bayern-Bosse wollen den Mittelstürmer unter keinen Umständen abgeben. 2022, ein Jahr vor Ende seines Arbeitspapiers, könnte das jedoch schon wieder ganz anders aussehen.
2. Bundesliga
Lizenz unter Auflagen: Schalke 04 droht Punktabzug in der 2. Liga
31/05/2021 AM 06:37
Eine potentielle Verlängerung in München sprach der Pole in dem Interview zumindest nicht an. Somit bleibt abzuwarten, ob es den Ausnahmestürmer, der zuletzt den legendären Gerd-Müller-Rekord knackte, für eine neue sportliche Herausforderung womöglich doch frühzeitig zu neuen Ufern zieht.
Das könnte Dich auch interessieren: CL-Auslosung: BVB profitiert von Ex-Trainer Tuchels Triumph

Offene Streitkultur beim DFB? Müller: "Darf verbal auch scheppern"

Champions League
15 Minuten Sané-Wirbel: Bayern feiern nächsten Kantersieg
VOR 4 STUNDEN
Champions League
Rückkehr nach Lissabon: Nagelsmann mit "beschissenen" Erinnerungen
GESTERN AM 14:27