"Es wurde ein gefüllter Getränkebecher aus dem Zuschauerbereich auf den zu diesem Zeitpunkt dort alleinstehenden Schiedsrichterassistenten geworfen. Er wurde am Hinterkopf getroffen, war benommen und ist jetzt ins Krankenhaus gebracht worden, wo er dementsprechend untersucht wird", führte der Unparteiische weiter aus.
Cortus hatte die Partie zwischen Bochum und Gladbach um die 70. Minute herum beim Stande von 2:0 für die Gäste zunächst unterbrochen und beide Mannschaften nach dem tätlichen Angriff auf seinen Assistenten in die Kabinen geschickt. Nach wenigen Minuten entschied der Referee schließlich, das Spiel offiziell abzubrechen.
"Er (Gittelmann; Anm. d. Red.) wurde von Sanitätern abgeholt, ist jetzt auf dem Weg ins Krankenhaus. Mein anderer Assistent (Florian Heft; Anm. d. Red.) ist mit ihm mitgefahren und meldet sich dann bei mir. Er (Gittelmann; Anm. d. Red.) hat nach dem Spiel in der Kabine gemeint: 'Erstmal ist man unter Adrenalin und wenn das dann nachlässt, dann merkt man es erst richtig.'"
Bundesliga
"Peinlich und nicht akzeptabel": Reaktionen zum Skandal von Bochum
18/03/2022 AM 23:25
Über mögliche Konsequenzen äußerte sich von offizieller Seite zunächst niemand. Bochums Co-Trainer Markus Gellhaus, der seinen mit Corona infizierten Chef Thomas Reis am Freitag vertrat, gab sich jedoch keinen Illusionen hin: "Es ist davon auszugehen, dass das Spiel gegen uns gewertet wird."
Das könnte Dich auch interessieren: Streitthema Lewandowski: Nagelsmann kontert Matthäus-Kritik

FC Bayern fiebert Viertelfinale entgegen: "Werden heiße Spiele"

Bundesliga
Hütter-Abschied bei Gladbach: Kommt Favre jetzt zurück?
15/05/2022 AM 09:57
Bundesliga
Paukenschlag in Gladbach: Hütter geht - folgt ein alter Bekannter?
14/05/2022 AM 19:56