Nach Informationen von "Sky" und "Bild" trafen sich vergangene Woche Salihamidzic, Lewandowski und dessen Berater Pini Zahavi im Haus des Stümers auf Mallorca. Der Sportvorstand habe den 33-Jährigen überzeugen wollen, bis 2023 zu bleiben.
Laut "Bild" änderte sich durch das Gespräch jedoch nichts: Lewandowski möchte weiter wechseln, der deutsche Rekordmeister möchte ihn nicht ziehen lassen.
Die neuerlichen Aussagen von Sportvorstand Salihamidzic untermauern diese Haltung der Münchener.
Süper Lig
Nach Ausbootung bei Fenerbahce: Özil reagiert auf Wechselgerüchte
21/06/2022 AM 20:05
Als neues Ziel hat Lewandowski den FC Barcelona auserkoren. Angeblich einigten sich die Katalanen und der Pole bereits auf einen Dreijahresvertrag. Barça soll ein Angebot über 32 Millionen Euro plus 5 Millionen Euro Boni hinterlegt haben. Der FC Bayern soll allerdings mindestens 50 Millionen Euro fordern.

Kritik an Umgang mit Lewandowski-Wechselwunsch

Der ehemalige Bundesliga-Profi Tomasz Hajto, mittlerweile TV-Experte in Polen, hofft dennoch, dass es zu einer Einigung kommt. "Ich weiß nicht, wie das endet. Aber es ist auch risikoreich für Robert, jetzt so einen Druck zu machen. Er hat zu viel gewonnen mit Bayern, da müssen sie doch eine gute Lösung finden", meinte der ehemalige Spieler von Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg bei "Sport1".
Zudem verriet Hajto, dass Lewandowski schon länger wechseln möchte. "Robert und ich haben uns immer mal getroffen. Er hatte den Wechselwunsch schon vor einem Jahr. So ein Spieler wie er hat jetzt die letzte Chance, fußballerisch etwas Neues zu fühlen", so der 49-Jährige, der sich auch kritisch äußerte: "Diese Aktion von Robert, so vorzupreschen – das hätte es bei Rummenigge und Hoeneß nicht gegeben. Sie haben alles zusammengehalten. Da ist nie etwas an die Öffentlichkeit gekommen. Das Theater jetzt braucht weder Robert, noch brauchen es die Bayern."
Das könnte Dich auch interessieren: Nach Götze-Coup: Frankfurt vor Verpflichtung von Bayer-Stürmer

Heißes Gerücht um BVB-Star - die Premier League lockt

Premier League
Stolze Ablöse: Arsenal schlägt beim FC Porto zu
21/06/2022 AM 19:54
Bundesliga
Götze-Wechsel nach Frankfurt perfekt: "Passt einfach alles zu mir"
21/06/2022 AM 15:39