Weinzierl deutete ein zerrüttetes Verhältnis mit Manager Stefan Reuter an.
Es habe bisher noch keine Gespräche gegeben. Dies sei "ein klares Zeichen", so Weinzierl, der von "fehlender Wertschätzung" sprach.
Es habe "die Basis gefehlt. Ich bin zur Erkenntnis gekommen, dass es das Beste für mich ist". Der FCA könne jetzt "mit einem neuen Trainer wieder angreifen". Seine eigene Zukunft ließ Weinzierl offen.
Bundesliga
Gladbacher Kantersieg gegen desolate Hoffenheimer
14/05/2022 AM 15:36
Auf die "Sky"-Frage, ob er Reuter seinen Entschluss schon mitgeteilt habe, meinte der scheidende Coach: "Nein, das wird er jetzt schon mitkriegen."

Reuter von Weinzierl überrumpelt

Er sei "überrascht", sagte Reuter. Man habe sich für kommende Woche eigentlich zu einer Analyse verabredet. "Aber er hat das so entschieden. Das gilt es zu akzeptieren. Wir sind stabil aufgestellt und werden eine gute Lösung finden", sagte Reuter.
Nach "Sport-Bild"-Informationen sollen schon erste Gespräche mit Enrico Maaßen, Trainer von Dortmund II, stattgefunden haben.
Reuter wird viel zu tun bekommen. Bereits am Freitag war FCA-Präsident Klaus Hofmann aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. Weinzierl war im April 2021 zum FCA zurückgekehrt. Dort hatte er von 2012 bis 2016 schon einmal gearbeitet.

Weinzierl geht mit Erfolgserlebnis

Immerhin verabschiedete sich Weinzierl mit einem Sieg von den eigenen Fans. Dieses Erfolgserlebnis habe er sich "gewünscht". Er sei "glücklich und stolz". Dagegen verabschiedete sich Fürth ohne Auswärtssieg aus der Bundesliga.
Der FCA, der sich schon vergangene Woche im elften Jahr in Folge den Klassenerhalt gesichert hatte, ging in einem zerfahrenen Spiel durch Daniel Caligiuri (11.) in Führung. Er verwandelte einen Foulelfmeter. Jessic Ngankam (24.) glich aus. Michael Gregoritsch (84.) sorgte für das 2:1.
Für den FCA gab es allerdings neben dem Rücktritt von Weinzierl eine weitere schlechte Nachricht: Niklas Dorsch musste nach gut einer halben Stunde mit einem Schlüsselbeinbruch vom Platz getragen werden.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Salihamidzic bestätigt: Lewandowski will Bayern verlassen
(mit SID)

Nagelsmann über Meisterschaft: "Nicht so emotional wie erhofft"

Bundesliga
Wunder bleibt aus: Bielefeld steigt ab - Leipzig macht Champions League klar
14/05/2022 AM 15:30
Bundesliga
BVB-Joker Moukoko schießt Hertha BSC in die Relegation
14/05/2022 AM 15:30