Nagelsmann sei "ein großartiges Trainertalent", so Babbel: "Nun muss er versuchen, ruhiger und souveräner zu werden, damit die Spieler auch merken, dass der Trainer draußen alles im Griff hat. Schaut man sich aber nur das Interview nach dem Augsburg-Spiel an, hat man das Gefühl, Nagelsmann weiß nicht mehr weiter. Das darf nicht passieren."
Babbel (50), in der Bundesliga Coach in Stuttgart, bei Hertha und Hoffenheim, glaubt, "dass die Spieler nun schon genau hinschauen, ob Nagelsmann sich traut, die Dinge anzusprechen und wie er sie anspricht. Dann musst du eben auch mal Kimmich auf die Bank setzen und ein Zeichen setzen, wenn er nicht das macht, was verlangt wird."
In diesem Zusammenhang kritisierte Babbel Nationalspieler Joshua Kimmich scharf. "Er hat sich in den letzten Jahren ein Standing erspielt, da haben wir alle gesagt: Weltklasse, überragend. Schon in der vergangenen Saison ist mir aber aufgefallen, dass er nicht mehr die Disziplin hat, auf seiner Position zu spielen", sagte der frühere Verteidiger.
Bundesliga
"Ganze Rückendeckung": Salihamidzic bekräftigt Jobgarantie für Nagelsmann
VOR 4 STUNDEN
Kimmich turne, monierte Babbel, "überall herum, nur nicht da, wo er spielen sollte. Mittlerweile habe ich bei ihm das Gefühl, dass er glänzen will und dass man ihn aufgrund seines Status nicht mehr angreifen, geschweige denn berühren darf."
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Terzic verrät: Das war der schlimmste Moment meiner Karriere

Nagelsmann genervt von Stürmerfrage: "Wurscht, was ich antworte"

Bundesliga
"Bestes Ende meiner Karriere": Pizarro erzielt Viererpack bei Abschiedsspiel
VOR 5 STUNDEN
Bundesliga
Bericht: Topklubs um FC Bayern angeblich an BVB-Juwel Moukoko dran
VOR 6 STUNDEN