Lea Schüller traf binnen zwei Minuten zum 2:0 (9./11.) nach nicht einmal einer Viertelstunde, anschließend flachte die Partie vor 688 Zuschauern etwas ab. Linda Dallmann (71.) und Jovana Damnjanovic (90.+1) schraubten das Ergebnis weiter hoch.
"Wenn man als Stürmerin vorne drinsteht und so Flanken kriegt, dann läuft es einfach", sagte Schüller am "DAZN"-Mikrofon zur ihrer guten Form und schwärmte von einer "überragenden" Verfassung der gesamten Mannschaft.
Mit nun vier Punkten haben die Bayern, die in der Bundesliga mit fünf Siegen und 24:1 Toren gestartet sind, eine ordentliche Ausgangslage in Gruppe D, in der mit Rekordsieger Olympique Lyon ein absolutes Topteam vertreten ist. Die Französinnen sind zugleich der nächste Königsklassen-Gegner der Bayern (10. November).
Bundesliga
Baumgart attackiert DFL: "Bin angepisst"
14/10/2021 AM 10:17
Die TSG Hoffenheim erlitt in ihrer Premierensaison in der Champions League beim FC Arsenal die erste Niederlage. Obwohl die Kraichgauerinnen am späten Donnerstagabend lange Zeit gut mitspielten, fiel das Ergebnis mit 0:4 (0:2) am Ende recht deutlich aus.
Der VfL Wolfsburg, das dritte deutsche Champions-League-Team, hatte bereits am Mittwoch durch ein 5:0 gegen Servette Genf aus der Schweiz den ersten Sieg im zweiten Spiel eingefahren.
Das könnte Dich auch interessieren: Ein Verschmähter dreht auf, No-Name überrascht: Nagelsmanns Gewinner
(SID)

Großangriff der Magpies: Newcastle hat Bayern-Star im Visier

La Liga
Ribéry kontert Alaba und Kroos: "Immer vor euch beiden!"
14/10/2021 AM 09:46
Ligue 1
Volltreffer, Messi und Enttäuschung: PSG-Transfers unter der Lupe
14/10/2021 AM 07:59