Getty Images

Champions League | José Mourinho provoziert Fans von Juventus Turin

Nach Last-Minute-Erfolg: Mourinho legt sich mit Juventus an

08/11/2018 um 07:55Aktualisiert 08/11/2018 um 17:08

Buzz

Manchester United konnte in der Champions League einen Last-Minute-Sieg gegen Juventus Turin einfahren. Doch für United-Coach José Mourinho schien das nicht zu genügen. Der Portugiese stolzierte nach dem Schlusspfiff auf das Spielfeld und hielt sich in Richtung Juve-Fans provokant die Hand ans Ohr, nach dem Motto: "Ich kann Euch nicht hören!" Mourinho erklärte die Szene im Anschluss.

"Ich wurde 90 Minuten lang beleidigt. Ich war hier, um meine Arbeit zu machen", begründete Mourinho seine Reaktion nach dem Schlusspfiff:

"Ich habe damit niemanden angegriffen. Das hätte ich vielleicht nicht tun müssen, aber nach solchen Beleidigungen gegen meine Familie, auch meine Inter-Familie, musste ich so reagieren."
Mourinho und Bonucci nach dem Spiel zwischen Juventus und Manchester United

Mourinho und Bonucci nach dem Spiel zwischen Juventus und Manchester UnitedGetty Images

Mourinho hatte von 2008 bis 2010 Inter Mailand trainiert und mit den Italienern 2010 das Triple gewonnen. Auch daran erinnerte er die Juve-Fans mit drei nach oben gestreckten Fingern.

Juve-Verteidiger Leonardo Bonucci fand die Aktion allerdings nicht sehr lustig und stellte Mourinho zur Rede.

Nachdem sich auch noch United-Spieler Ashley Young eingemischt hatte, wurden alle Beteiligten von Schiedsrichter Ovidiu Hategan in die Kabine geschickt.

Video - 5 Transfergerüchte des Tages: ManUnited wittert Chance bei Bale

01:16
0
0