Arjen Robben (FC Bayern): Ich hatte heute ein gutes Gefühl. Zuletzt war ich körperlich nicht so gut drauf. Die Tore waren wichtig für die Mannschaft. Es war uns wichtig, heute wieder aufzustehen und ein gutes Spiel zu zeigen – auch für unser Publikum. Nach so einer Enttäuschung: Wenn du am Boden bist, musst du aufstehen. Wir haben die Dinge sehr gut umgesetzt, gutes Tempo gespielt, gute Angriffe, wir waren kompakt in der Defensive und haben fast nichts zugelassen.
Fußball ist ein Geschäft und dass der Trainer auch Kritik bekommt, ist normal. Der Draht zu Niko Kovac ist gut. Wir gewinnen und verlieren zusammen. Ich habe mich für ihn gefreut. Das hat er sich verdient. Er gehört zu uns. Er reißt sich auch den Arsch auf.
Niko Kovac (Trainer FC Bayern): Wir haben endlich mal die Führung, die wir hatten, ausgebaut. Wir haben konzentriert agiert und gut verteidigt, dabei das Mittelfeld schnell überbrückt und die Tore gut herausgespielt. In Dortmund und in der Champions League haben wir es gut gemacht, aber gegen die vermeintlich kleineren Mannschaften tun wir uns schwer, offenbar weil die Mannschaft denkt, es geht von alleine. Wenn wir das in den Griff bekommen, bin ich mir sicher, dass wir auch dauerhaft gute Leistungen zeigen werden. Mit Uli Hoeneß habe ich noch nicht gesprochen, aber wenn wir uns sehen, denke ich, dass er mir erstmal gratulieren wird. Bei Franck und Arjen würde ich mir wünschen, dass sie acht Jahre jünger werden. Aber wir haben auch so gesehen, dass sie noch Qualität haben. Sie können den Unterschied machen, das haben sie bewiesen. Es war ein Statement für die Mannschaft selbst. Sie hat gezeigt, dass sie es auch kann. Die Chancen, die wir haben, müssen wir nutzen.
Champions League
3 Dinge, die auffielen: Kleine Änderung, große Wirkung
27/11/2018 AM 22:18
Ich denke jetzt von Spiel zu Spiel. Dieser Sieg war die Grundlage für Samstag. Es wird schwierig in Bremen. Was uns in der Bundesliga Kopfzerbrechen bereitet, sind die drei Heimspiele, die wir nicht gewonnen haben. Jetzt müssen wir der Musik hinterher laufen. Wir müssen versuchen, die Leistung von aus der Champions League zu konservieren und uns konsequent nach vorne hangeln.

Robben schießt sein 25. Tor in der Champions League

Fotocredit: SID

Hasan Salihamidzic (Sportdirektor FC Bayern): Wir haben oft in Führung gelegen, haben es aber nicht über 90 Minuten geschafft, die Leistung zu bringen. Dazu kam das Pech, dass jeder Schuss des Gegners ein Treffer war. Das Spiel gegen Benfica hat für sich gesprochen. Ich habe mich gefreut, dass die Mannschaft die Verantwortung übernommen und endlich wie Bayern München gespielt hat. Wir fahren selbstverständlich mit Niko Kovac nach Bremen und werden versuchen, da wieder zu gewinnen.
Am Samstag hat der Präsident gesprochen. Da musste ich nichts bestätigen oder wiederholen. Ich bin immer bereit. Wenn ich etwas zu sagen habe, werde ich etwas sagen. Ich arbeite im Hintergrund und habe alle Hände voll zu tun.
Frage: Gab es Kontakt zu Arsene Wenger oder anderen Trainer-Kandidaten? – "Nein."
Lothar Matthäus (Sky-Experte): An diesem Abend hat meinen den Willen gesehen. Das war eine Bayern-Leistung, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe.
Champions League
Bayern schießt Benfica ab: "Mannschaft hat sich belohnt"
27/11/2018 AM 21:51
Champions League
Real, Juve, United und City im Achtelfinale
27/11/2018 AM 19:39