Getty Images

Juventus Turin siegt trotz Rot für Cristiano Ronaldo

Juventus gewinnt trotz Ronaldo-Rot
Von SID

19/09/2018 um 23:05Aktualisiert 20/09/2018 um 01:18

Cristiano Ronaldo kassiert für Juventus Turin seinen ersten Platzverweis im 154. Champions-League-Spiel, doch der italienische Rekordmeister gewinnt das Auswärtsspiel beim FC Valencia noch 2:0 (1:0). Juve verlor bei dessen Rückkehr nach Spanien Superstar Ronaldo, dem der deutsche Schiedsrichter Felix Brych (München) wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit in der 29. Minute die Rote Karte zeigte.

Miralem Pjanic (45./50.) erzielte an der spanischen Ostküste mit zwei verwandelten Foulelfmetern die Tore für Juve, doch alles sprach über Ronaldo:

Abseits des Spielgeschehens war der Portugiese im Strafraum mit Innenverteidiger Jeison Murillo aneinandergeraten. Brych verwies Ronaldo nach Absprache mit Torrichter Marco Fritz des Feldes.

Beim Gang in Richtung Kabine vergoss Ronaldo aus Frust und Enttäuschung Tränen.

Video - Götze unterstreicht: "Will immer 90 Minuten spielen"

01:31
0
0