Vergangene Woche war es in der Champions League bei der Partie zwischen Paris Saint-Germain und Basaksehir Istanbul zu einem Rassismus-Vorfall gekommen, der einen zwischenzeitlichen Abbruch des Spiels zur Folge hatte. Der rumänische vierte Offizielle Sebastian Coltescu soll Schiedsrichter Ovidiu Hategan in seiner Landessprache angewiesen haben, "dem Schwarzen da drüben" die rote Karte zu zeigen.

Gemeint war Basaksehirs Co-Trainer Pierre Webo. Daraufhin war die Situation eskaliert. Insbesondere Stürmer Demba Ba beschwerte sich vehement über die Aussage des Schiedsrichters. Im Anschluss verließen beide Mannschaften geschlossen den Platz. Für die Wiederaufnahme der Partie am nächsten Tag wurde ein neues Schiedsrichtergespann eingesetzt.

Eurosport Star of the Year
Robert Lewandowski zum "Eurosport Star of the Year" gewählt
14/12/2020 AM 14:49

Inzwischen haben sich Ba und Coltescu aber ausgesprochen, wie der senegalesische Ex-Nationalspieler Ousmane N'Doye, der selbst in Rumänien gespielt hatte, gegenüber "Sport.ro" erklärte. Er habe Coltescus Nummer herausgefunden, um zu vermitteln. "Ich weiß, dass er kein Rassist ist. Es war ein Missverständnis", erklärte N'Doye, der zudem Ba aus seiner Zeit in der Nationalmannschaft kennt.

"Demba Ba ist ein sehr guter Freund von mir. Ich habe sein erstes Länderspieltor vorbereitet. Ich habe es ihm erklärt und er hat es sehr gut verstanden", so N'Doye, der Coltescu nach dem Gespräch die Nummer von Ba gab. Daraufhin haben die beiden miteinander telefoniert.

"Sie haben sich ausgesprochen und kamen sehr gut miteinander aus. Sie riefen mich beide zurück und sagten, sie seien sehr froh. Demba sagte mir, dass Sebi ein guter Mensch sei, und andersherum genauso. Sie haben sich gut verstanden", erklärte N'Doye.

Das könnte Dich auch interessieren: Viele Baustellen: Das muss der BVB unter dem neuen Trainer verändern

Ex-Hoffenheimer Demba Ba: Unermüdlicher Kämpfer gegen Rassismus

Champions League
"Ganz schöne Brocken": Reaktionen zur Champions-League-Auslosung
14/12/2020 AM 14:49
Bundesliga
Hitzfeld als Favre-Nachfolger zum BVB? Klare Worte von Watzke
14/12/2020 AM 14:21