Havertz, Werner und Co. bemühten sich bei der Nullnummer gegen Europa-League-Sieger FC Sevilla vergeblich um einen erfolgreichen Auftakt.

Messi brach für Barcelona per Strafstoß (27.) den Bann. Jungstar Ansu Fati (42.) erhöhte beim Champions-League-Debüt von Ronald Koeman auf der Bank der Katalanen noch vor der Pause. Im zweiten Abschnitt schraubten der ehemalige Münchner Philippe Coutinho (52.), Pedri (82.) und der frühere Dortmunder Ousmane Dembélé (89.) das Ergebnis weiter in die Höhe. Die Magyaren konnten durch einen Strafstoß von Igor Charatin (70.) nur zwischenzeitlich verkürzen.

Champions League
Krachender Fehlstart für PSG! ManUnited trotzt Neymar und Co.
20/10/2020 AM 22:31

Das könnte Dich auch interessieren: Davies' erste Durststrecke: Der Roadrunner läuft nicht mehr

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

(SID)

Hernández: "Würde auf dem Platz sterben, wenn es nötig ist"

Champions League
Angeliño-Doppelpack: Leipzig startet erfolgreich in die Königsklasse
20/10/2020 AM 21:45
Champions League
"Das war einfach schlecht": BVB geht bei Lazio Rom baden
20/10/2020 AM 21:34