"Das ist eine unglaubliche Ungerechtigkeit, und das hat dann auch nichts mehr mit Fair Play zu tun", machte er deutlich.
Er finde den jetzigen Modus am besten. Wenn das Leistungsprinzip ausgesetzt werde, "dann ist dies das Schlimmste, was dem Fußball passieren kann". Er appellierte an Rainer Koch, Vize-Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und Mitglied im Exekutiv-Komitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA), "ein Zeichen zu setzen".
Man könne alles verändern, "aber wenn ein oder zwei Mannschaften reinrutschen, weil sie acht Jahre vorher die Champions League gewonnen haben, das können doch nicht mal die eigenen Fans solcher Vereine gutheißen".
Bundesliga
Nagelsmann kritisiert eigene Offensive: "Haben keinen Goalgetter"
03/04/2021 AM 22:38
Angedacht ist von der UEFA ein Modell, wonach 19 von 36 Startplätzen von den großen fünf Nationen belegt werden. Dazu soll es noch zwei bis drei Startplätze über die Zehn-Jahres-Rangliste der Klubs geben. So würden Vereine, die sich über die Liga nicht qualifiziert haben, von ihren Erfolgen vergangener Tage profitieren. Die Entscheidung über die Reform der Königsklasse soll nun am 19. April fallen.
Das könnte Dich auch interessieren: Bundestrainer? Flick weicht erneut aus - Matthäus hat eine Vorahnung
(SID)

"Kann das nicht verstehen": Klopp kritisiert England-Coach Southgate

Bundesliga
Remis bei der TSG: Leverkusen verliert den Anschluss
12/04/2021 AM 20:22
Bundesliga
Huntelaar-Tor reicht nicht: Schalke verliert auch in Leverkusen
03/04/2021 AM 15:25