In der Neuauflage des Finales vor zwei Jahren legte Neymar wie schon beim 1:0 im Viertelfinale gegen Chile Frankreich-Legionär Lucas Paqueta (35.) von Olympique Lyon zum Siegtor auf.
Anschließend richtete der Stürmer von Paris St. Germain seinen Blick auf das Halbfinale in der Nacht zum Mittwoch zwischen Argentinien mit "Spezi" Lionel Messi sowie seinen PSG-Kollegen Leandro Paredes und Angel Di Maria gegen Kolumbien.
Real Madrids Mittelfeldstütze Casemiro forderte deshalb: "Jetzt ist es mental, jetzt ist es Herz, jetzt ist es Finale. Ein Finale spielt man nicht, man gewinnt es."
Bundesliga
Neuer Vertrag für Schmelzer: BVB-Legende verlängert wohl
06/07/2021 AM 11:17
Im Estadio Nilton Santos von Rio de Janeiro, unweit des mystischen Maracanas, wo am Samstag das Gran Final steigt, hatte Brasilien nach einer Chancenflut im ersten Durchgang letztlich mehr Arbeit als beim 4:0 in der Gruppenphase. Der Rekord-Weltmeister polierte aber die Bilanz von Nationaltrainer Tite - ungeschlagen in offiziellen Spielen gegen Südamerikaner - bei seinem zweiten Copa-América-Turnier auf neun Siege und drei Unentschieden auf.
Und somit steht Brasilien zum neunten Mal bei den letzten 14 Auflagen im Finale, in denen es sechsmal Sieger war, gar fünfmal bei seinen letzten fünf Endspielen.
Das könnte Dich auch interessieren: Kahns Mission beginnt: Das sind seine ersten großen Baustellen
(SID)

Kahn macht Druck auf Nagelsmann: "Erfolg muss schnell kommen"

PKO BP Ekstraklasa
Letzte Karrierestation? Polen-Klub vermeldet Podolski-Verpflichtung
06/07/2021 AM 08:45
Premier League
Manchester United intensiviert Werben um Frankreich-Juwel
06/07/2021 AM 08:26