Fußball
Coupe de France

PSG müht sich ins Pokalviertelfinale

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Blaise Matuidi (PSG) Coupe de France

Fotocredit: AFP

VonSID
01/03/2017 Am 22:38 | Update 01/03/2017 Am 22:38

Weltmeister Julian Draxler ist mit Paris St. Germain mit viel Mühe ins Viertelfinale des französischen Pokals eingezogen. Beim Zweitligisten FC Chamois Niort gewann der Serienmeister glanzlos mit 2:0 (0:0). PSG-Coach Unai Emery gönnte einigen Stammspielern eine Pause, auch der ehemalige Frankfurter Bundesliga-Torhüter Kevin Trapp saß auf der Bank.

Das hätte sich beim Underdog aus Niort fast gerächt. Erst die eingewechselten Javier Pastore (78.) und Edinson Cavani (90.+4) erlösten den Favoriten, der eine Woche vor dem Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale beim FC Barcelona (Hinspiel 4:0) über weite Strecken nicht überzeugte. Draxler wurde nach 81 Minuten ausgewechselt.

Eredivisie

Wirbel um angebliche Ödegaard-Klausel

02/03/2017 AM 09:00

Ein Spektakel lieferten Olympique Marseille und AS Monaco. Das Team aus dem Fürstentum ging dreimal in Führung und gewann letztlich mit 4:3 nach Verlängerung. Thomas Lemar (113.) gelang der entscheidende Treffer.

2. Bundesliga

Großkreutz nach Schlägerei zum Rapport bei VfB-Boss

01/03/2017 AM 15:19
Ligue 1

PSG zwischen Europa-Träumen und Liga-Dilemma

01/03/2017 AM 13:57
Ähnliche Themen
FußballCoupe de FranceParis Saint-GermainChamois NiortaisMehr
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen