"Der FC Schalke 04 wird dort Kamera- und Tonaufnahmen intensiv sichten", erklärten die Gelsenkirchener. Erneut richtete der Verein die Bitte an "alle Besucher, die das Spiel aus der Südkurve verfolgt und rassistische Aussagen und Laute vernommen haben, sich zu melden". Zudem baten die Schalker Torunarigha "aufrichtig und in aller Form" um Entschuldigung:

Der Verein verurteilt einen derartigen Vorfall und hofft, die feigen Täter werden ermittelt.
DFB-Pokal
Torunarigha-Fall: Polizei nimmt Ermittlungen auf
06/02/2020 AM 13:21

Die Polizei und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) haben bereits Ermittlungen eingeleitet. Werden die Schuldigen ausfindig gemacht, drohen Stadionverbote und im Falle von Mitgliedern der Vereinsausschluss. Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider hat "null Toleranz" angekündigt.

Das könnte Dich auch interessieren: Wie früher: Premier-League-Transferfenster im Sommer wieder länger offen

DFB-Pokal
"Wir alle sind in der Pflicht": Preetz kündigt im Fall Torunarigha Stellungnahme an
05/02/2020 AM 17:21
DFB-Pokal
"Das ist abstoßend!" Hertha klagt über rassistische Beleidigungen gegen Torunarigha
04/02/2020 AM 23:40