"Der DFB ist sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung und Vorbildfunktion bewusst. Mit dem Potenzial, Millionen von Menschen zu erreichen, sie zu sensibilisieren und zu mobilisieren, bietet sich hier eine große Chance, die wir gemeinsam mit den Amateur- und Profivereinen in den kommenden Jahren nutzen wollen", sagte DFB-Präsident Bernd Neuendorf: "Mit vielen kleinen und kreativen Ideen kann jeder Fußballverein Umwelt, Klima und oftmals auch die Vereinskasse schonen – dafür wollen wir mit dem Aktionsspieltag Klimaschutz den Anstoß geben."
Der Aktionsspieltag findet in der ersten Runde um den DFB-Pokal der Männer (29. Juli bis 1. August sowie 30. und 31. August), der Frauen (20. bis 22. August), dem fünften und sechsten Spieltag der 3. Liga (19. bis 22. August und 26. bis 29. August) sowie dem dritten und vierten Spieltag der Frauen-Bundesliga (30. September bis 2. Oktober und 14. bis 16. Oktober) statt.
Um auf die Dringlichkeit des Handelns hinzuweisen, versieht der DFB sein Logo, Eckfahnen, Spielführerbinden und andere Kommunikationsmaterialien während des Aktionsspieltages mit den so genannten "Warming Stripes" – eine Visualisierung wissenschaftlicher Daten des Klimatologen Ed Hawkins, durch die langfristige Temperaturverläufe sichtbar gemacht werden können.
Premier League
Einigung erzielt: Ajax-Star folgt ten Hag zu ManUnited
UPDATE 17/07/2022 UM 16:05 UHR
Begleitet wird der Aktionsspieltag außerdem von "Maßnahmen mit Signalcharakter".

Spendengelder für Klimaschutz

So werden beispielsweise alle Anstoßzeiten am Aktionsspieltag um eine Minute verschoben, das dabei entstehende Zeitfenster wird für Durchsagen und Informationen genutzt, die das Thema Klimaschutz betreffen. Zudem werden die beteiligten Vereine vegane oder vegetarische Alternativprodukte in ihr Catering aufnehmen.
Bei einer Spendenaktion werden zudem alle teilnehmenden Vereine 100 Euro für jedes eigene geschossene Tor am Aktionsspieltag spenden.
Die Spendengelder werden über den DFB gebündelt und der gemeinnützigen Organisation "Sports for Future" übergeben. Der DFB wird die von den Vereinen erzielte Summe aus eigenen Mitteln am Ende des Spieltages verdoppeln.
Das könnte Dich auch interessieren: Lewandowski verteidtigt Transfertheater: "Waren unnötige Dinge dabei"
(SID)

Mit Mané - aber ohne Lewy: FC Bayern stellt neuen Kader vor

Bundesliga
Kahn lässt aufhorchen: Kane bei Bayern nicht vom Tisch
UPDATE 17/07/2022 UM 15:35 UHR
La Liga
Bayern oder nichts: De Jong stellt Wechselbedingung
UPDATE 17/07/2022 UM 15:03 UHR