Hoeneß und Rummenigge seien "beides Machtmenschen, die über eine unglaubliche Fachkompetenz verfügen und natürlich die Befugnisse brauchen, um ihre Ideen umzusetzen."
Hoeneß hatte in seiner neuen Funktion als RTL-Experte die DFB-Führung nach dem WM-Qualifikationsspiel der Nationalmannschaft gegen Island (3:0) massiv kritisiert. Dabei nahm der Ehrenpräsident des deutschen Rekordmeisters Bayern München nur DFB-Präsident Fritz Keller von seinem harten Rundumschlag aus. Rummenigge tritt am Jahresende als Vorstandschef des FC Bayern ab.
"Beide sind viel zu wichtig für den deutschen Fußball, als dass sie sich zur Ruhe setzen könnten. Sie haben mit ihrer Fußballkompetenz sogar eine Verantwortung", so Effenberg: "Man müsste sie eben bei der Ehre packen. Mit der Idee einer Doppelspitze sollte das möglich sein."
Fußball
Ex-Weltstar schwärmt von Löw: "Ein Luxus-Trainer"
27/03/2021 AM 09:35
Das könnte Dich auch interessieren: U21-Held Baku träumt von der "großen" EM: "Da will ich auch hin"
(SID)

Highlights: Eigentor entscheidet Spektakel zwischen Bayer und Frankfurt

Bundesliga
Rekordablöse winkt: BVB legt offenbar Preisschild für Haaland fest
26/03/2021 AM 22:06
Champions League
Rummenigge fordert "Kurskorrektur" und Financial Fair Play 3.0
09/10/2021 AM 09:00