Bundestrainer Joachim Löw holt Thomas Müller und Mats Hummels für die Fußball-EM zurück in die Nationalmannschaft. Löw berief die beiden im März 2019 ausgemusterten Weltmeister von 2014 in seinen 26er-Kader für das paneuropäische Turnier (11. Juni bis 11. Juli). Überraschend sind auch Linksverteidiger Christian Günter (SC Freiburg) und Stürmer Kevin Volland (AS Monaco) dabei.
"Wir haben gesehen, was er in Frankreich geleistet hat, er hat 16 Tore erzielt und macht auch körperlich einen sehr guten Eindruck", sagte der 61-Jährige zu Volland.
Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München stellt mit acht Spielern den Kern des Aufgebots, auch Youngster Jamal Musiala (18) wurde nominiert. Das Torhüter-Trio bilden nach dem Ausfall von Marc-Andre ter Stegen (Knie-OP) Kapitän Manuel Neuer, Kevin Trapp und Bernd Leno. Jérôme Boateng (FC Bayern), Julian Draxler, Thilo Kehrer (beide Paris Saint-Germain) und Julian Brandt (Borussia Dortmund) wurden hingegen nicht berücksichtigt.
EURO 2020
Sieben Nominierungen: Wie Löw vorging, wo er überraschte
19/05/2021 AM 14:23
Auch Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen), Felix Uduokhai (FC Augsburg), Niklas Stark (Hertha BSC), Philipp Max (PSV Eindhoven), Nico Schulz (BVB), Ridle Baku (VfL Wolfsburg), Benjamin Henrichs (RB Leipzig), Mahmoud Dahoud (BVB), Suat Serdar (FC Schalke 04), Florian Wirtz (Bayer Leverkusen), Nadiem Amiri (Bayer Leverkusen), Amin Younes (Eintracht Frankfurt) und Luca Waldschmidt (Benfica Lissabon), die in den vergangenen Jahren mindestens einmal schon zu Löws Aufgebot gehörten, sprangen nicht mehr auf den EM-Zug auf.

EM-Kader: Löw kann bis 1. Juni noch umsortieren

"Wir haben gesagt, dass wir alles nochmals auf den Kopf stellen, jeden Stein umdrehen, um die bestmöglichen Entscheidungen zu treffen und alles dem Erfolg unterzuordnen", sagte Löw bei seiner Live-Präsentation aus Frankfurt/Main. "Einen Umbruch komplett abzubrechen, macht keinen Sinn. Aber man kann ihn mal unterbrechen", betonte er. "Uns haben in einigen Spielen Stabilität und Erfahrung gefehlt. Müller und Hummels haben eine sehr starke Saison gespielt, sie können führen."

Gibt einen "Plan-B": Löw verrät Stand bei Sorgenkind Kroos

Nach den Pleiten in Spanien (0:6) und gegen Nordmazedonien (1:2) war der Druck auf Löw nochmals enorm gestiegen. Bereits zuvor war dem Bundestrainer vorgeworfen worden, nicht mehr die beste Mannschaft zu nominieren. Löw zeigte sich in der Angelegenheit Hummels/Müller stur - bis zum Mittwoch. Durch seine Abschiedsankündigung hatte er sich zuvor elegant von der Pflicht befreit, über das Turnierende hinauszudenken.

Löw erklärt seinen Sinneswandel bei Müller und Hummels

Marco Reus hatte bereits am Dienstag via Instagram verkündet, in Absprache mit Löw nach einer "komplizierten und kräftezehrenden Saison" nicht zur EM zu fahren. "Ich bin zum Entschluss gekommen, meinem Körper Zeit zu geben, sich zu erholen", schrieb er.
Am 28. Mai beginnt die unmittelbare EM-Vorbereitung mit dem Trainingslager im Hotel Nidum Casual Luxury in Seefeld/Tirol. Der an COVID-19 erkrankte Toni Kroos wird womöglich einige Tage später anreisen, sieht seine Turnierteilnahme aber keinesfalls gefährdet. "Natürlich werde ich bereit sein", sagte er.
Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) trifft in der Vorrunde in München auf Weltmeister Frankreich (15. Juni), Titelverteidiger Portugal (19.6.) und Ungarn (23.6.).

Der DFB-Kader für die EURO 2020:

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt), Bernd Leno (FC Arsenal)
Abwehr: Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Niklas Süle (FC Bayern München), Emre Can (Borussia Dortmund), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Robin Gosens (Atalanta Bergamo), Robin Koch (Leeds United), Christian Günter (SC Freiburg), Marcel Halstenberg (RB Leipzig)

Löw schwärmt von Boateng - darum fährt er trotzdem nicht zur EM

Mittelfeld/Angriff: Joshua Kimmich (FC Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Serge Gnabry (FC Bayern München), Kai Havertz (FC Chelsea), Toni Kroos (Real Madrid), Leon Goretzka (FC Bayern München), Timo Werner (FC Chelsea), Thomas Müller (FC Bayern München), Leroy Sane (Bayern München), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach), Jamal Musiala (FC Bayern München), Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach), Kevin Volland (AS Monaco)

Kader-Übersicht nach Vereinen:

  • FC Bayern München (8): Manuel Neuer, Niklas Süle, Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Serge Gnabry, Thomas Müller, Leroy Sane, Jamal Musiala
  • Borussia Mönchengladbach (3): Matthias Ginter, Jonas Hofmann, Florian Neuhaus
  • FC Chelsea (3): Antonio Rüdiger, Kai Havertz, Timo Werner
  • Borussia Dortmund (2): Emre Can, Mats Hummels
  • RB Leipzig (2): Lukas Klostermann, Marcel Halstenberg
  • FC Arsenal (1): Bernd Leno
  • Atalanta Bergamo (1): Robin Gosens
  • Eintracht Frankfurt (1): Kevin Trapp
  • SC Freiburg (1): Christian Günter
  • Leeds United (1): Robin Koch
  • Real Madrid (1): Toni Kroos
  • Manchester City (1): Ilkay Gündogan
  • AS Monaco (1): Kevin Volland
Das könnte Dich auch interessieren: Reus verzichtet auf EM-Teilnahme: "Ist mir sehr schwer gefallen"
(mit SID)

"War eine schwierige Entscheidung": Löw erklärt Draxler-Aus

EURO 2020
Verfahren gegen scheidenden DFB-Präsidenten Keller eingestellt
19/05/2021 AM 14:01
EURO 2020
Hummels heiß auf die EM: "Habe richtig Bock"
19/05/2021 AM 13:12