Joachim Löw grübelt über Trainingspläne, doch die akribische Vorbereitung des Bundestrainers auf sein letztes Turnier wird jäh gestört. Die Verschärfung der Corona-Einreiseregeln für Großbritannien bereitet der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor Beginn des EM-Trainingslagers am Freitag in Seefeld/Tirol große Sorgen. Wann die England-Legionäre um Ilkay Gündogan und Timo Werner zur Verfügung stehen, ist derzeit völlig offen.
"Wir müssen schauen, welche Konsequenzen das hat. Wir verfolgen die Situation sehr aufmerksam und arbeiten an Lösungen", sagte DFB-Sprecher Jens Grittner dem "SID" und ergänzte: "Wir müssen uns mit den Auflagen auseinandersetzen."
Diese sehen vor, dass Einreisende aus Großbritannien in eine zweiwöchige Quarantäne müssen, die auch mit einem negativen Test nicht verkürzt werden kann. Die Bundesregierung und Österreich hatten Großbritannien als Virusvariantengebiet eingestuft, weil sich dort die zuerst in Indien entdeckte Corona-Variante ausbreitet. Das Bundesministerium des Innern bestätigte am Mittwoch auf "SID"-Anfrage, dass die Regeln "auch für den Profifußball" gelten. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) teilte mit, "in dieser Angelegenheit in Kontakt mit dem DFB und den lokalen Behörden zu sein".
Bundesliga
Wechsel bestätigt: Glasner wird neuer Eintracht-Trainer
26/05/2021 AM 11:50
Gündogan, Werner, Kai Havertz und Antonio Rüdiger sollten nach dem Champions-League-Endspiel zwischen Manchester City und dem FC Chelsea am Samstag in Porto ohnehin verspätet nach Seefeld reisen. Bernd Leno und Robin Koch waren ab Freitag fest eingeplant.

Löw droht Trainingsstart mit stark dezimiertem DFB-Kader

Durch eine zweiwöchige Quarantäne der England-Legionäre würde Löws ohnehin schwierige Personalplanung über den Haufen geworfen. Wann Toni Kroos nach seiner COVID-19-Erkrankung zur Verfügung steht, ist noch offen. Gleiches gilt für Leon Goretzka (Muskelfaserriss im Oberschenkel). Am Freitag wird Löws 26er-Kader jedenfalls arg gerupft zusammentreffen.
Dabei will Löw im Trainingslager den Grundstein für einen goldenen Abschluss seiner 15-jährigen Amtszeit legen. "Die Inhalte sind klar strukturiert und festgelegt", sagte Löw schon bei der Kader-Bekanntgabe. Man werde die "Intensität hochfahren", man wolle sich "als Team finden". Ein Hauptaugenmerk liege dabei "auf den Standardsituationen".

EM-Auftakt gegen Weltmeister Frankreich

Am 2. Juni steht das erste Testspiel in Innsbruck gegen Dänemark an, fünf Tage später folgt die Turnier-Generalprobe in Düsseldorf gegen Lettland. Am 8. Juni bezieht das DFB-Team sein EM-Quartier in Herzogenaurach. Das erste Vorrundenspiel findet am 15. Juni in München gegen Weltmeister Frankreich statt.
Unter welchen Voraussetzungen die England-Legionäre dann bereit stehen, bleibt abzuwarten. Im März vor den WM-Qualifikationsspielen hatten sie sich in eine sogenannte "Arbeitsquarantäne" begeben. Innerhalb der bestehenden Blase mussten sie sich nochmals isolieren. Kontakt zu den Mitspielern war nur beim Training, in der Besprechung und bei den Spielen erlaubt. Die Mahlzeiten wurden getrennt eingenommen.
Das könnte Dich auch interessieren: Die Red Devils erwachen: Ein Titel zum Start einer neuen Ära
(SID)

"Fußball, Fußball, Fußball": Guardiola erzählt witzige Tuchel-Anekdote

EURO 2020
Rundumschlag von Hoeneß: "Kroos hat in diesem Fußball nichts mehr verloren!"
11/07/2021 AM 10:26
EURO 2020
Lahm kritisiert Löw wegen Müller und Hummels: "Nicht gut"
09/07/2021 AM 17:15