Nach dem verlorenen EM-Finale gegen die Italiener waren die drei Elfmeter-Fehlschützen in den sozialen Medien von einer Minderheit kleingeistiger Fußballfans rassistisch beleidigt worden.
So fanden sich unter dem jüngsten "Instagram"-Post Sakas Dutzende Kommentare, deren Inhalt übelste Beleidigungen und Verwünschungen waren. Zudem war ein Wandgemälde von Rashford in Manchester beschmiert worden und der United-Star wurde von einer englischen Politikerin verspottet.
Für Kane Ereignisse, die der 27-Jährige aufs Schärfste verurteilt. Der Nationalstürmer von Tottenham Hotspur setzte als Reaktion auf die Vorfälle einen Post über seinen "Facebook"-Account ab, in dem er seinen Unmut kundtat und seinen Mitspielern zur Seite sprang.
EURO 2020
Sanchos Albtraum-EM: Mit Tiefen und Schrammen nach Manchester
12/07/2021 AM 13:06
"Diese Jungs haben den gesamten Sommer über brillant gespielt und hatten den Mut, nach vorne zu treten und in dieser wichtigen Situation einen Elfmeter zu schießen. Sie verdienen unsere Unterstützung und unseren Rückhalt, nicht die abscheulichen rassistischen Beleidigungen, die sie seit gestern Nacht abbekommen haben", so der Brite.

Rashord reagiert auf Rassismus-Angriffe

Zuvor hatte Nationalspieler Marcus Rashford bereits selbst öffentlich auf die rassistischen Beleidigungen gegen seine Person reagiert.
"Ich kann mir die ganze Kritik an meiner Leistung anhören, mein Elfmeter war nicht gut genug", teilte der Stürmer seine Gefühle in einem emotionalen Statement auf "Twitter" mit. "Aber ich werde mich niemals dafür entschuldigen, wer ich bin und wo ich herkomme. Ich komme stärker zurück", zeigte sich Rashford darin kämpferisch.
Mit Jude Bellingham hat sich in er Zwischenzeit ein weiterer Mannschafts-Kollege zu Wort gemeldet, der den dreien zur Seite sprang. "Wir gewinnen zusammen und wir verlieren zusammen", schrieb der Mittelfeldspieler bei "Twitter".
Und weiter: "Ich bin so stolz, Teamkollegen mit so einem Charakter zu haben. Es braucht große Eier, sich freiwillig zu melden (für einen Elfer, Anm. d. Red.)", lautete das Statement des englischen Nationalspielers.
Das könnte Dich auch interessieren: Emotionales Statement: Rashford reagiert auf rassistische Beleidigungen

Southgate verteidigt Spieler: Hass-Kommentare "unentschuldbar"

WM-Qualifikation
England mit Schützenfest zur WM - Kane zieht mit Lineker gleich
15/11/2021 AM 22:20
Fußball
Rassistische Beleidigung nach EM-Finale: Fan zu zehn Wochen Haft verurteilt
04/11/2021 AM 13:53