Eurosport

Patrice Evra sieht nach Karate-Tritt gegen Fan noch vor Marseille-Spiel Rot

Karate-Tritt gegen Fan! Marseilles Evra mit üblem Ausraster
Von SID

03/11/2017 um 15:03Aktualisiert 04/11/2017 um 00:02

Der französische Nationalspieler Patrice Evra ist wegen eines Karatekicks gegen einen Fan noch vor der Europa-League-Partie zwischen Olympique Marseille und Vitoria Guimaraes vom Spiel ausgeschlossen worden. Der ungarische Schiedsrichter Tamas Bognar verwies den 36-jährigen Abwehrspieler vom französischen Erstligisten Marseille nach dem Tritt des Platzes.

Der 36-jährige Evra hatte sich gemeinsam mit Mannschaftskollegen am Spielfeldrand zunächst friedlich mit Fans aus dem eigenen Lager ausgetauscht, ehe er nach einer vermeintlichen Provokation zu einem Kick auf Gesichtshöhe ansetzte.

Nach Angaben der französischen Zeitung "L'Equipe" hatten die eigenen Fans Evra zuvor gut eine halbe Stunde lang verhöhnt.

Evra: Rüffel vom Trainer

Die portugiesischen Ordner beendeten die Auseinandersetzung. Evra sollte eigentlich auf der Ersatzbank Platz nehmen. Aufgrund schwacher Leistungen in den letzten Wochen hatte der Franzose seinen Stammplatz an den 13 Jahre jüngeren Jordan Amavi verloren.

"Pat hat Erfahrung und darf darauf (die Provokationen, Anm. d. Red.) nicht reagieren. Das ist ganz klar", sagte Marseilles Trainer Rudi Garcia:

"Du kannst dich nicht von Beleidigungen provozieren lassen, egal wie schlimm sie auch sein mögen. Er muss lernen, cool zu bleiben."
0
0