Kolar blieb nach dem Tritt blutüberströmt am Boden liegen und musste behandelt werden. Der 26-Jährige war bei Bewusstsein, wurde aber nach knapp drei Minuten von Sanitätern mit einer Trage vom Platz getragen.
Für Kolar kam Ersatztorwart Matyás Vágner ins Spiel (64.).
Zum Glück konnte Kolar aber kurze Zeit später mit einem bandagierten Kopf auf die Slavia-Bank zurückkehren, um das Match zu Ende zu schauen. Eine genaue Diagnose steht noch aus.
Europa League
Pogba schießt ManUtd zum Sieg bei Milan und ins Viertelfinale
18/03/2021 AM 21:55
Slavia ließ sich aber von der Verletzung nach Wiederanpfiff nicht verunsichern. Nicolae Stanciu erzielte mit einem direkten Freistoß den 2:0-Endstand (74.) und besiegelte damit das Weiterkommen der Tschechen ins Viertelfinale der Europa League. Die Rangers mussten nach einer Gelb-Roten-Karte gegen den Ex-Mainzer Leon Balogun die Partie zu neunt beenden (73.).
In der ersten Halbzeit hatte Peter Olayinka Prag in Führung gebracht (14.). Das Hinspiel in der tschechischen Hauptstadt endete 1:1.

Schiedsrichter Orel Grinfeld (mitte) zeigte Glasgows Kemar Roofe (links) die Rote Karte

Fotocredit: Getty Images

Das könnte Dich auch interessieren: Blamage in Zagreb: Mourinho zieht über seine Mannschaft her

#SotipptderBoss: Leverkusen patzt in Berlin

Europa League
Kollaps in Zagreb: Spurs blamieren sich und verpassen Viertelfinale
18/03/2021 AM 20:45
Europa League
Arsenal verliert gegen Piräus und steht dennoch im Viertelfinale
18/03/2021 AM 19:48