Imago

Die Geschichte hinter den kroatischen Badekappen-Fans bei der WM

Das steckt hinter Kroatiens Badekappen-Fans
Von Le Buzz

14/07/2018 um 11:54

Buzz

Kroatien ist amtierender Weltmeister - allerdings im Wasserball. Die Fußballer kämpfen am Sonntag um den WM-Titel und damit auch ein bisschen um die Vorherrschaft im Herzen der Kroaten. Dass man auch beides unter einen Hut bringen kann, zeigen immer mehr kroatische Fans, die in Russland mit Wasserballkappen ihre Fußballer anfeuern.

Der Grund, warum dieses ungewöhnliche Fan-Accessoire sich auch großer Beliebtheit bei den Fußball-Fans erfreut, liegt schon zwei Jahre zuück. Bei der Fußball-EM 2016 verletzte sich der kroatische Verteidiger Vedran Corluka im Spiel gegen die Türkei am Kopf. Nachdem die Wunde gestillt wurde, konnte er das Spiel mit einem bandagierten Kopf beenden.

Corluka mit seinem bandagierten Kopf

Corluka mit seinem bandagierten KopfGetty Images

Als im darauffolgenden Gruppenspiel gegen Tschechien die Platzwunde erneut zu bluten begann, bediente man sich einer kuriosen Abhilfe. Eine etwas abgeänderte Mütze die üblicherweise nur Wasserballer tragen, zierte fortan den Kopf von Corluka, der beim 2:2 gegen Tschechien und beim abschließenden 2:1-Sieg gegen Titelverteidiger Spanien durchspielen konnte.

Vedran Corluka etabliert die Wasserball-Mützen als Fan-Merchandise im Fußball

Vedran Corluka etabliert die Wasserball-Mützen als Fan-Merchandise im FußballGetty Images

Wasserball zählt in Kroatien zu den beliebtesten Sportarten des Landes. Spätestens nach dem Weltmeistertitel der kroatischen Wasserballer 2017 hat sich diese Kopfbedeckung auch als Fanbekleidung bei den dortigen Fußball-Fans durchgesetzt. Im Hinblick auf das WM-Finale am Sonntag gegen Frankreich sollten die Kappen der Wasserball-Weltmeister auch den Fußball-Kollegen zum Titel verhelfen.

Video - Tolisso setzt beeindruckende Bayern-Serie in WM-Finals fort

00:45
0
0