Mit riesigem Medieninteresse ist Cristiano Ronaldo am Montag als neuer Spieler von Juventus Turin vorgestellt worden, der 33-Jährige reiste jedoch nach seiner Antritts-PK gleich wieder ab, um seinen Sommerurlaub fortzusetzen.
Nach der WM, bei der er mit Portugal im Achtelfinale gescheitert war, bekam Ronaldo bis 30. Juli frei, soll dann erst bei Juventus ins Training einsteigen.
Das "Problem": Die Turiner befinden sich dann mitten auf einer USA-Reise und noch gibt es kein offizielles Statement darüber, ob Ronaldo dort zu Juventus stößt. Wahrscheinlicher: Der Superstar tritt seinen Dienst in Turin an und trainiert erstmal individuell, ehe seine Teamkollegen ein paar Tage später zurückkommen.
Serie A
Schnelle Rückkehr ins Geschäft? Zidane soll Juve-Sportdirektor werden
17/07/2018 AM 14:48

Kein Ronaldo-Einsatz gegen den FC Bayern

Laut "Gazzetta dello Sport" habe Ronaldo jedenfalls die Erlaubnis erhalten, der USA-Reise des Klubs fernbleiben zu können.
Der 117-Millionen-Euro-Transfer würde damit auch am 4. August das Wiedersehen mit Real Madrid (FedExField, Landover) im Rahmen der International Champions Cup verpassen.
Juventus spielt in den USA außerdem noch gegen den FC Bayern München (25. Juli, Lincoln Financial Field, Philadelphia), gegen SL Benfica (28. Juli, Red Bull Arena, Harrison) und die MLS-Allstars (2. August, Mercedes-Benz Stadium, Atlanta).
Serie A
Nach Präsentation: Ronaldo wieder abgereist
17/07/2018 AM 08:37
Serie A
Ronaldo-Rückkehr nach Portugal? Berater bezieht Stellung
15/05/2021 AM 13:28