Getty Images

Real Madrid an Anthony Martial von Manchester United und Leonardo Bonucci vom AC Mailand dran

Doppelschlag im Winter? Real an Martial und Bonucci dran

28/11/2017 um 13:14

Real Madrid denkt nach einem holprigen Herbst in der spanischen Liga über Neuzugänge nach. Medienberichten zufolge wollen die "Königlichen" sowohl die Offensive als auch die Defensive stärken. Im Angriff gilt Anthony Martial von Manchester United als heißer Kandidat. Für die Verteidigung soll Real ein Auge auf Leonardo Bonucci vom AC Mailand geworfen haben.

Neuzugänge kann sich Zidane dagegen vorstellen:

"Wenn sich das Transferfenster öffnet, werden wir darüber sprechen. Es kann auch aber sein, dass sich bei uns nichts ändert."

Die spanische Zeitung "Marca" wird konkreter: Real habe bereits ein Budget von 200 Millionen Euro freigemacht, um den Kader zu tunen.

Informationen der britischen "Sun" zufolge steht Anthony Martial bei den "Königlichen" hoch im Kurs - auch, weil Zidane große Stücke auf seinen Landsmann hält. 90 Millionen Euro soll der 21-Jährige, der bei Manchester United noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 besitzt, kosten.

Bonucci die Lösung für die Abwehr?

Der zweite große Name, der derzeit die Runde macht, ist Leonardo Bonucci. Der Innenverteidiger heuerte zwar erst im vergangenen Winter bei Milan an, wo er einen Fünfjahresvertrag unterschrieb, das schreckt Real nach Informationen von "OKDiario" allerdings nicht ab.

Der Italiener, dessen aktueller Marktwert von "transfermarkt.de" mit 40 Millionen Euro angegeben wird, stehe mit seiner Erfahrung und Klasse weit oben auf der Wunschliste in Madrid. Hinzu komme, dass Milan mit einem Winterverkauf seine angespannte Finanzlage entschärfen könnte. Gut für Real: Bonucci dürfte im Unterschied zu Martial noch in dieser Saison für Real in der Champions League spielen.

Eurosport-Prognose: Real verzichtete vor der Saison auf spektakuläre Großtransfers, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass der Klub nun im Winter mit einer Transferoffensive auf die sportliche nicht zufriedenstellende Situation reagiert. Da sowohl offensiv als auch defensiv Probleme auftreten, würden Verpflichtungen von Martial und Bonucci Sinn ergeben. Der junge Franzose könnte im Angriff den in der Liga schwächelnden Superstar Cristiano Ronaldo unterstützen, der Italiener mit seiner Erfahrung und Cleverness der Abwehr Stabilität geben.

Wahrscheinlichkeit eines Winter-Transfers:
Martial: 20 Prozent
Bonucci: 30 Prozent

Video - Nach Götze, Kagawa & Sahin: Holt der BVB auch Mkhitaryan zurück?

01:18
0
0