In der aktuellen Saison stand der 27-Jährige in 29 Spielen für den französischen Spitzenklub auf dem Platz. Dabei bereitete Bernat sieben Treffer seiner Teamkollegen direkt vor. Der Spanier spielte von 2014 bis 2018 für die Bayern.
Besonders in den Fokus geriet Bernat nach seinem Abschied aus München durch eine Aussage von Uli Hoeneß. Der damalige Bayern-Präsident war im Oktober 2018 über den Verteidiger hergezogen: "Als wir in Sevilla gespielt haben, war er allein dafür verantwortlich, dass wir fast ausgeschieden wären. An dem Tag haben wir beschlossen, dass wir ihn verkaufen. Er hat Scheißdreck gespielt und hätte uns fast die Champions-League-Saison gekostet." Wenig später entschuldigte sich Hoeneß allerdings.
Champions League
Rummenigge glaubt an schnelle Pavard-Rückkehr
31/07/2020 AM 11:13
Als Favorit beim FC Barcelona gelten laut des Berichts aus Spanien jedoch weder Alaba noch sein ehemaliger Teamkollege Bernat. Vielmehr hat Barça angeblich Eric García von Manchester City im Visier.
Der 19-Jährige, der erst im vergangenen Jahr zu den Profis aufstieg, ist nicht nur der jüngste der drei Defensivkandidaten - Alaba ist 28, Bernat 27 Jahre alt -, auch seine Vergangenheit spricht für ihn.
Denn García spielte bis zu seinem Wechsel 2017 nach Manchester in den Jugendmannschaften des FC Barcelona und wurde in der legendären Fußballschule La Masia ausgebildet. Die Philosophie der Katalanen kennt der Innenverteidiger somit aus erster Hand.
In der abgelaufenen Premier-League-Saison bestritt García 13 Spiele für ManCity. Vor allem in der zweiten Saisonhälfte baute Trainer Pep Guardiola vermehrt auf den Youngster.
Das könnte Dich auch interessieren: Alaba bot sich angeblich erneut bei Barça an
Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Ex-BVB-Flirt: ManCity hat offenbar Sané-Nachfolger gefunden

Bundesliga
Neuer Vertrag in Leipzig: Upamecano wählt den Werner-Weg
31/07/2020 AM 11:09
Bundesliga
Gespräche geplant? Cuisance weiter im Visier von Marseille
31/07/2020 AM 09:39