Fußball
La Liga

Traum-Comeback nach Verletzung: Asensio gelingt Tor und Assist bei Real-Sieg

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Marco Asensio traf bei seinem Comeback nach Verletzungspause mit dem ersten Ballkontakt

Fotocredit: Getty Images

VonEurosport
18/06/2020 Am 22:03 | Update 18/06/2020 Am 23:01

Real Madrid hat auch das zweite Spiel nach der Corona-Pause für sich entschieden. Gegen den FC Valencia siegten die Königlichen deutlich mit 3:0 (0:0). Marco Asensio feierte mit einem Treffer mit seinem ersten Ballkontakt (74.) ein Traum-Comeback nach langer Verletzungspause und legte zudem einen Treffer für Karim Benzema auf (86.). Der Franzose hatte bereits die Führung besorgt (61.).

So lief das Spiel:

Die Partie begann mit viel Tempo auf beiden Seiten, so kam Real Madrid nach gut zehn Minuten zur ersten Chance des Spiels durch Toni Kroos (11.). Ein Schuss des deutschen Nationalspielers war jedoch sichere Beute für Jasper Cillessen.

Bundesliga

Sancho-Poker: United handelt angeblich geringere Ablöse heraus

VOR 3 STUNDEN

Nur wenige Minuten später tauchte Eden Hazard (12.) frei vor Cillessen auf, doch der Torhüter blieb lange stehen und wehrte den Ball mit dem Fuß ab.

Valencia nutzte kurz danach einen Stockfehler von Federico Valverde und schaltete im Konterspiel sofort um. Maxi Gómez schickte seinen Sturmpartner Rodrigo mit einem steilen Pass Richtung Thibaut Courtois, der blieb, wie sein Gegenüber, Sieger im Eins-gegen-Eins-Duell und lenkte den Schuss von Rodrigo (14.) noch an den Pfosten.

Kurz danach jubelte Valencia: Rodrigo (21.) überwand Courtois nach einem Pass von Gómez, doch dieser hatte zuvor im Abseits gestanden, so wurde das Tor nach einer langen Unterbrechung aberkannt.

Auf der anderen Seite agierte Real in der Folge zu statisch, Daniel Carvajal (29.) setzte sich nach einer Einzelaktion mit etwas Glück durch und tauchte vor Cillessen auf, doch der Niederländer wehrte auch den Schuss des Außenverteidigers per Fuß ab.

Die Partie flachte bis zum Ende der ersten Halbzeit weiter ab, Valencia verschob die Abwehrketten problemlos, so kam Real vor der Pause wegen fehlendem Tempo nicht mehr zu einer nennenswerten Chance.

Die Königlichen taten sich auch zu Beginn der zweiten Halbzeit schwer und profitierten von einem Fehlpass des eingewechselten Kevin Gameiro, den Benzema (61.) nach einem schön rausgespielten Konter über Luka Modric nach Vorlage von Hazard zur Führung nutzte.

Real Madrid gegen den FC Valencia

Fotocredit: Getty Images

In der Folge fanden die Madrilenen ihre Spielfreude zurück und kontrollierten die Partie, Valencia kam aus der eigenen Hälfte kaum noch raus.

Marco Asencio sorgte nach seiner Einwechslung für den Moment des Abends: Der Youngster kehrte nach knapp einem Jahr Verletzungspause von einem Kreuzbandriss zurück und traf nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung zur Vorentscheidung (74.).

Von Valencia kam weiterhin nichts, Real kombinierte munter weiter und nutzte wieder einen Konter zum dritten Tor des Abends. Asensio bediente Benzema (85.) im Strafraum, der den Ball nach einem Kontakt per Traumtor volley ins Tor nagelte.

Kurz vor Schluss wurde es dann hitzig, Lee Kangin (89.) flog nur 13 Minuten nach seiner Einwechslung nach einem Tritt gegen Sergio Ramos vom Platz. Am Resultat änderte die Szene nichts mehr, Real verkürzt den Rückstand auf den FC Barcelona wieder auf zwei Punkte.

Stimme des Spiels:

Marco Asensio (Real Madrid): "Ich wollte unbedingt zurückkehren. Es waren viele Monate harte Arbeit. Ich bin sehr glücklich zu spielen, das Tor ist natürlich etwas Besonderes für mich und es ist schön, etwas zum Sieg beigetragen zu haben. Wir haben noch neun Endspiele, die wir alle gewinnen müssen. Wir konzentrieren uns jetzt auf das Spiel gegen Real Sociedad."

Albert Celades (FC Valencia): "Ich kann nicht verstehen, dass Rodrigos Tor nicht gezählt hat. Ich habe es mir nochmal angeschaut und verstehe es einfach nicht. Maxi berührt den Ball nicht, daher muss das Tor zählen. Wir hatten in dieser Saison häufig Ärger mit dem VAR, das ist einfach schade."

Zinedine Zidane (Real Madrid): "Ich habe die Szene nicht gesehen. Es gibt einen Schiedsrichter und ich mische mich nicht ein, weil es eine komplizierte Aufgabe ist. Er hat das gesehen und es so entschieden. Ich bin glücklich, dass wir das Spiel gewonnen haben und ich freue mich sehr, dass Asensio nach seiner langen Leidenszeit getroffen hat."

Das fiel auf: Harmloses Valencia in der 2. Halbzeit

Die Gäste spielten zu Beginn mutig und hätten mit etwas Glück in der ersten Halbzeit sogar doppelt treffen können, doch dieser Mut fehlte Valencia in den zweiten 45 Minuten komplett. Dem Team von Albert Celades gelang kein einziger Schuss aufs Tor von Courtois und Valencia konnte auch nach dem Rückstand für keinerlei Gefahr sorgen. So ergaben sich die Fledermäuse nach einer guten ersten Halbzeit ihrem Schicksal ohne Gegenwehr.

Tweet des Spiels:

Die Statistik: 30

Asensio stand nur 30 Sekunden auf dem Platz, ehe er mit seinem ersten Ballkontakt nach einer fast einjährigen Verletzungspause zum 2:0 traf. Eine tolle Geschichte.

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Heftiger Zusammenprall mit Ederson: ManCitys Garcia ins Krankenhaus gebracht

La Liga

Erneute Provokation: Bale albert auf der Ersatzbank herum

VOR 7 STUNDEN
La Liga

Real nach nächstem Sieg kurz vor dem Titel

VOR 20 STUNDEN
Ähnliche Themen
FußballLa LigaReal MadridFC Valencia
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen