Für Barca und Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen, die einen Zähler dahinter folgen, endete eine Serie von 19 Ligaspielen ohne Niederlage. Am Sonntag könnte Atletico mit einem Sieg bei Betis Sevilla wieder auf drei Punkte davonziehen.
Karim Benzema, der nach neun Clasicos ohne Tor per Hacke die Führung erzielte (13.), und Kroos mit einem abgefälschten Freistoß (28.) trafen für Real. Oscar Mingueza verkürzte (60.).
Die Königlichen, von Trainer Zinedine Zidane wie schon beim 3:1 am vergangenen Dienstag in der Champions League gegen den FC Liverpool mit einer 4-3-3-Formation ins Spiel geschickt, begannen mit einem Hauch von weißem Ballett.
Ligue 1
Ibrahimovic rät Mbappé zu Real-Transfer: "Braucht mehr Struktur"
VOR 2 STUNDEN
Die perfekte Hereingabe von Lucas Vazquez verwertete Benzema höchst anspruchsvoll zur frühen Führung, ter Stegen war am kurzen Pfosten zum ersten Mal geschlagen.
Kroos erhöhte mit seinem ersten Clasico-Treffer, hatte allerdings Glück, dass sein Schuss unhaltbar für ter Stegen abgefälscht wurde. Kurz darauf traf Federico Valverde den Pfosten (34.). Barca fand lange kein Rezept gegen die effektiven Königlichen. Erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte sorgte Superstar Lionel Messi, der mit seinem 45. Clasico mit dem verletzten Real-Kapitän Sergio Ramos gleichzog, mit einem Eckball an den Pfosten (45.+1) und einer Großchance (45.+3) für Gefahr vor dem Real-Tor.
Im strömenden Regen versuchten die Katalanen mit dem eingewechselten Weltmeister Antoine Griezmann nach der Pause, mehr Druck in der Offensive zu entwickeln. Prompt gelang der Anschlusstreffer.
Real blieb mit Kontern gefährlich, ging mit seinen Chancen aber verschwenderisch um. In der Schlussphase forderten Messi und Co. nach einem Zupfer von Ferland Mendy gegen Martin Braithwaite vehement einen Elfmeter - aber vergeblich (83.). Real verlor kurz vor Schluss Casemiro mit Gelb-Roter Karte (90.+1). Sekunden vor dem Ende traf Barcas Ilaix Moriba die Latte (90.+4).

Der Tweet zum Spiel:

Das fiel auf: Spannender kann Titelrennen nicht sein!

Durch den Sieg im El Clásico schiebt sich Real Madrid, zumindest für 24 Stunden, an die Spitze der Tabelle in LaLiga. Atletico kann morgen noch nachziehen und sich mit einem Sieg drei Punkte vor Real an die Tabellenspitze setzen. Barcelona steht durch die Niederlage heute zunächst einmal einen Punkt hinter den Königlichen und hat damit die schlechteste Ausgangslage der drei Teams an der Spitze. Am 35. Spieltag wird es noch mal ein Aufeinandertreffen von Barcelona und Atletico geben, dort könnte sich Barcelona zumindest aus eigener Kraft noch vor die Colchoneros schieben.

Die Statistik: 2

Erstmals seit der Saison 2007/08 kann Real Madrid beide Clásicos in einer Saison für sich entscheiden. Im Hinspiel setzten sich die Königlichen noch 3:1 durch und heute gab es dann das 2:1, wodurch sie beide Liga-Duelle für sich entscheiden konnten.
Das könnte Dich auch interessieren: Flicks ultimatives Experiment: Aussichtslos?

Flick vor PSG-Duell: Mehr Hoffnung bei Hernández als bei Goretzka

Bundesliga
Neue Konkurrenz bei Adeyemi: BVB hat offenbar Alternative im Blick
VOR 5 STUNDEN
Bundesliga
Irre Summe: So viel soll Berater Raiola bei einem Haaland-Wechsel kassieren
GESTERN AM 11:49