Der FC Barcelona um Cheftrainer Ronald Koeman kann zumindest zwischenzeitlich einen kleinen Erolg feiern. Die Blaugrana siegte im 9. Spieltag souverän gegen den punktgleichen FC Valencia mit 3:1 (2:1). Das Ergebnis eröffneten die Gäste durch Gavi (5.), aber bereits wenige Minuten später konnte Ansu Fati den Spielstand ausgleichen (13.). Noch vor der Pause sorgte Memphis Depay per Foulelfmeter (41.) für die erneute Führung. Den Schlusspunkt zum 3:1 setzte Philippe Coutinho (86.).
Die Fans mussten nicht lange auf den ersten Treffer des Abends warten. Ein Eckball gelangte zu José Gayà, der aus ungefähr 25 Metern zentral vor dem Tor abzog und traf (5.). Der Ball schlug links unten in die Maschen ein – Cillessen hatte nichts mehr zu sagen. In der Anfangsphase erspielten sich beide Mannschaften reichlich Chancen, sodass das zweite Tor nur eine Frage der Zeit war.
So kam es dann auch. Memphis Depay legte für seinen Teamkollegen Fati ab. Dieser nahm an und verwandelte fast schon in Messi-Manier zum 1:1-Ausgleich (13.). Von der linken Strafraumkante verlieh der 18-Jährige der Kugel eine perfekte Rotation und schickte sie platziert ins lange Eck.
La Liga
Dembélé nach dem Barça-Knall: Welche Optionen der Problem-Profi nun hat
21/01/2022 AM 22:35
Die Katalanen ergriffen in dieser Phase die Initiative und wollten noch vor der Pause nachlegen. Schließlich folgte eine strittige Situation. Jordi Alba spielte flach in den Strafraum, seine Hereingabe fand den an diesem Tag brillierenden Fati. Dieser machte sich zum Schuss bereit, wurde aber im letzten Moment von José Gayà gestört. Das spanische Ausnahmetalent nahm den Kontakt dankend an und ließ sich fallen (38.). Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt, was eine harte, aber korrekte Entscheidung war. Depay trat an und hämmerte das Leder rechts oben ins Tor (41.). Torwart Cillessen war chancenlos.
Trotz des Rückstandes zur Pause gaben die Gäste nicht auf. Im Gegenteil, sie wurden stärker. Mehrere Valencianer hatten den Ausgleich auf dem Fuß, aber kein Ball fand den Weg ins Tor, mitunter wegen Marc-André ter Stegen im Kasten der Blaugrana.
So auch als Gonçalo Guedes aus halbrechter Position mit voller Wucht abzog. Der Schuss war zwar stark, aber nicht platziert genug, um den Schlussmann zu überwinden. Der deutsche Nationalspieler parierte mit ausgestrecktem Arm (57.).
Kurz vor dem Abpfiff sorgte der inzwischen eingewechselte Philippe Coutinho für die Entscheidung und zugleich den Endstand. Der Brasilianer bekam von der rechten Seite eine flache Hereingabe von Dest an den Fünfer gespielt, wo er völlig blank stand und den Ball mühelos versenken konnte (86.).
In den Schlussminuten durften die Fans dann noch das Debüt von Neuzugang Kun Agüero (87.) feiern. Anschließend war Schluss im Camp Nou.

Die Stimmen:

Philippe Coutinho (FC Barcelona): "Nach so einer langen Zeit fühlt es sich gut an getroffen zu haben. Ich bin sehr froh über den Sieg, die Mannschaft hat gut gespielt und Selbstvertrauen gewonnen. Das war heute wichtig für uns."
José Bordalás (Trainer FC Valencia): "Wir können in keiner Weise verstehen, wieso auf Elfmeter gegen uns entschieden wurde. Wir sind empört."

Der Tweet zum Spiel:

Wenige Minuten vor Schluss durfte Kun Agüero sein Debüt im Trikot des FC Barcelona feiern. Unter tosendem Applaus kam der Argentinier aufs Feld.

Das fiel auf: Fati auf dem Weg zum Fan-Liebling

Den abgewanderten Lionel Messi wird er nicht vergessen machen können, das könnte niemand. Aber mit seiner Gala gegen Valencia stellte er erneut unter Beweis, warum die Verantwortlichen ihm die Nachfolge des Argentiniers zutrauen. Neben seinem sehenswerten Treffer holte er auch den Elfmeter zum zwischenzeitlichen 2:1 heraus und avancierte zum, Mann des Spiels.

Die Statistik: 60 Prozent

Barça kann eine Chancenverwertung von 60 Prozent aufweisen. Das Team von Ronald Koeman benötigte lediglich fünf Schüsse auf das Tor der Gegner, um drei Treffer zu erzielen. Das nennt sich Effizienz!
Das könnte Dich auch interessieren: Juve jubelt dank Flipper-Tor - Schiri-Frust bei Mourinho
(SID)

Nagelsmann verteilt Sonderlob an Bayern-Star: "Beste Saisonleistung"

La Liga
Dembélé reagiert auf Barça-Machtwort: "Lasse mich nicht erpressen"
20/01/2022 AM 10:49
La Liga
Rückschlag: Barça-Verteidiger droht monatelange Pause
17/01/2022 AM 18:14