Lange sah es so aus, als könne Real Madrid den Königstransfer der Saison realisieren. Doch vor dem letzten Saisonspiel im Prinzenpark verkündete Kylian Mbappé am Samstagabend, dass er seinen Vertrag bei Paris Saint-Germain verlängern würde - um drei Jahre. "Ich bin sehr zufrieden, in Frankreich zu bleiben, in Paris, in meiner Stadt", sagte der 23 Jahre alte Offensivstar.
Am Samstagabend reagierte die spanische Liga auf die Verlängerung des Weltmeisters von 2018 und drohte Beschwerden an. "Es ist ein Skandal, dass ein Klub wie PSG, der in der vergangenen Saison mehr als 220 Millionen Euro Verlust hatte, nachdem er in den abgelaufenen beiden Spielzeiten Verluste von 700 Millionen Euro angehäuft hat - sogar mit Einnahmen aus Sponsoring in sehr zweifelhafter Höhe - mit Kosten für Sportpersonal um die 650 Millionen für die Saison 21/22, so eine Vereinbarung treffen kann", vermeldete die Liga auf ihrer Homepage.
Gleichzeitig seien Vereine, die einen Transfer mit Blick auf ihre Bilanz stemmen könnten, nicht in der Position, den Spieler zu verpflichten, kritisierte La Liga. Zudem habe die Liga bereits in der Vergangenheit Beschwerden bei der UEFA gegen den französischen Meister eingereicht, "in deren Folge die UEFA PSG streng sanktioniert hat, aber der CAS die Strafen in einem seltsamen Beschluss widerrufen hat."
DFB-Pokal
Löw deutet Rückkehr als Trainer an: "Gibt Anfragen und Angebote"
21/05/2022 AM 20:00
Zudem richtete sich die Kritik an Klub-Präsident Nasser Al-Khelaifi: "Diese Art von Verhalten ist eine Gefahr für den europäischen Fußball auf dem gleichen Niveau wie die Super League." Dieses Verhalten beweise einmal mehr, dass ein staatlich geführter Klub die Regeln eines Sektors "so bedeutend wie der Fußball" weder respektiere noch respektieren möchte.
Urheber der Beschwerde ist offenbar Ligapräsident Javier Tebas.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Barça entthront: Lyon holt sich Europas Krone zurück

Mbappé nach Verlängerung: "Immer gesagt, dass Paris mein Zuhause ist"

Premier League
"Wirklich stolz": Fans wählen De Bruyne zum Spieler der Saison
21/05/2022 AM 15:39
WM
Verbandschef: Mbappé dachte an Frankreich-Rücktritt - PSG-Star reagiert
19/06/2022 AM 18:19