Der englische Zeitung zufolge planen die Real-Verantwortlichen bei einer Verpflichtung Mohamed Salahs im Gegenzug Eden Hazard zum FC Liverpool ziehen zu lassen. Zusätzlich würden die Reds dennoch eine hohe Ablösesumme für Salah kassieren. Es wäre der wohl größte und teuerste Spielertausch der Fußball-Geschichte.
Hazard wechselte im Sommer 2019 für 115 Millionen Euro vom FC Chelsea zu Real. So viel Geld hatten die Königlichen bis dahin noch nie für einen Spieler ausgegeben.
Wirklich ausgezahlt hat sich die Summe allerdings nicht. Der Belgier absolvierte in den vergangenen zwei Jahren lediglich 51 Partien für die Madrilenen und war dabei an 14 Toren beteiligt. In der laufenden Saison stand er in zwölf Spielen fünfmal in der Startelf, dabei gelang ihm eine Torvorlage.
Premier League
Last-Minute-Tor! Arsenal rettet einen Punkt im London-Derby
18/10/2021 AM 21:00
Ganz anders Mohamed Salah: Der Ägypter kam 2017 für 42 Millionen Euro von der AS Rom zum FC Liverpool und entwickelte sich unter Teammanager Jürgen Klopp zu einem der besten Stürmer der Welt. In dieser Saison kommt er bisher auf die beeindruckende Quote von zehn Toren in zehn Spielen. In der Premier League traf er in sieben von acht Partien.

Klopp adelt Salah: "Im Augenblick ist keiner besser als er"

Insgesamt erzielte er für den FC Liverpool bisher in 213 Einsätzen 135 Treffer und bereitete weitere 51 Tore vor. Sein Marktwert liegt laut "transfermarkt.de" bei 100 Millionen Euro.
Nachdem 5:0-Erfolg der Reds am Wochenende beim FC Watford adelte Klopp seinen Schützling und stellte ihn gar über Lionel Messi und Cristiano Ronaldo. "Wir müssen nicht über Ronaldo und Messi reden, was sie für den Weltfußball getan und wie sie ihn dominiert haben. Im Augenblick ist keiner besser als er", schwärmte Klopp von Salah und ergänzte: "Er traut sich einfach zu, im Strafraum etwas zu probieren. Ich hoffe, das hält noch lange an."

Salah möchte angeblich bestbezahlter Premier-League-Spieler werden

Doch wie lange wird Salah noch im Trikot des FC Liverpool glänzen? Der Kontrakt des 29-Jährigen läuft im Sommer 2023 aus. Bei den Verhandlungen um eine Vertragsverlängerung versucht Salah offenbar seinen aktuellen Stellenwert für den englischen Meister von 2020 auch im Gehalt sichtbar zu machen. Angeblich möchte er der bestbezahlte Premier-League-Spieler werden. So könnte er zukünftig 21,5 Millionen Euro pro Jahr kassieren.
Bei den Verhandlungen mit seinem aktuellen Arbeitgeber dürfte dem Ägypter das Interesse aus Madrid nicht ungelegen kommen. Gleichzeitig muss er aber wohl auch aufpassen, dass er sich nicht verpokert. Denn laut "El Nacional" hat Chelsea-Boss Roman Abramowitsch Interesse, Eden Hazard zurück nach London zu holen.
Sollte diese Rückholaktion umgesetzt werden, könnte Reals Traum von der Verpflichtung Salahs vorerst platzen.
Das könnte Dich auch interessieren: Julian Brandt beim BVB: Endlich frei im Kopf?

Schrecksekunde: Jubelnde Fans bringen Tribüne zum Einsturz

Bundesliga
Hoeneß attackiert Veganer: "Die werden auf Dauer nur krank"
18/10/2021 AM 18:06
Bundesliga
Matthäus schwärmt von Bayern-Flirt: "Potential, unbezahlbar zu sein"
18/10/2021 AM 17:32