Kurz vor dem 3:0 durch Ross Barkley (49.) eroberte Kai Havertz durch eine Grätsche den Ball. Beim 4:0 traf der Offensivspieler zentral aus gut zwölf Metern, bei seinem dritten Streich tunnelte Havertz den herausgeeilten Torhüter, schoss ins leere Tor und durfte sogleich vom Platz.
Neuzugang Havertz stand wie zuletzt im Topspiel gegen Meister FC Liverpool (0:2) in der Startformation der Blues. Timo Werner, von RB Leipzig zu Chelsea gewechselt, saß 90 Minuten auf der Bank. Die Londoner treffen nun auf Leyton Orient oder Tottenham Hotspur. Das Drittrunden-Duell war wegen eines Corona-Ausbruchs bei mehreren Leyton-Spielern abgesagt worden.
Ebenfalls weiter ist der FC Arsenal mit Nationaltorhüter Bernd Leno. Die Gunners gewannen das Premier-League-Duell gegen Leicester City 2:0 (0:0). Nächster Arsenal-Gegner ist der Sieger des Aufeinandertreffens zwischen Liverpool und Drittligist Lincoln City am Donnerstag (20:45 Uhr).
Bundesliga
UEFA Spieler des Jahres: Zwei Bayern-Stars unter den letzten Drei
23/09/2020 AM 14:16
Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Götze zurück zum FC Bayern? Klingt komisch, ist es aber gar nicht
(SID)

Faktencheck: So gut waren Götzes Statistiken bei Bayern

Bundesliga
Immobile schwärmt trotz unglücklicher BVB-Zeit von Klopp
23/09/2020 AM 10:27
Fußball
Transfer-News vom Freitag: Lemar zu Bayern? Entscheidung gefallen
17/08/2020 AM 16:03