Am Wochenende freute sich Real-Star James Rodriguez noch über sein Tor beim 4:2 gegen Athletic Bilbao. Am Montag wurde auch er Opfer des Enthüllungsportals "Football Leaks", das brisante Details aus dem Vertrag des Kolumbianers mit dem spanischen Rekordmeister ins Netz stellte.
Zum Beispiel, dass er nach seinem 80 Millionen Euro teuren Wechsel zu Real im Sommer 2014 im ersten Jahr 7.009.930 Euro verdient haben soll. Oder, dass das Salär des 24-Jährigen in dieser Spielzeit auf 7.759.380 Euro anstieg.
Bemerkenswert: James verdient trotz seiner riesigen Ablösesumme deutlich weniger als Toni Kroos, der laut "Football Leaks" 2014/15 auf 11,3 Millionen Euro Gehalt kam.
Transfermarkt
Transfer-Check: Ancelotti liebäugelt mit Real-Duo
14/02/2016 AM 13:24
Weitere Gehaltserhöhungen sind bei James bis zum Ende der bis 2020 laufenden Vereinbarung offenbar auch nicht vorgesehen.
Sollte er bereits davor den Verein verlassen wollen, wäre dies möglich: Für eine Ablöse von 500 Millionen Euro.
Zuvor hatte "Football Leaks" bereits die Arbeitspapiers der Real-Stars Toni Kroos und Gareth Bale veröffentlicht.

Futsal-EM: Spanien gewinnt Finale gegen Russland

La Liga
Premiere für Kroos, Doppelpack Ronaldo, Real auf Kurs
13/02/2016 AM 14:59
La Liga
Football-Leaks veröffentlicht Kroos-Vertrag
05/02/2016 AM 18:14