Getty Images

PSG-Trainer: Warum Thomas Tuchel? Skepsis bei französischen Fans

Skepsis bei Frankreichs Fans: Warum ausgerechnet Tuchel?

17/05/2018 um 15:01

Voilà, Thomas Tuchel ist nun offiziell als Trainer von PSG inthronisiert worden, doch viele Fußballfans in Frankreich fremdeln mit dem für sie eher unbekannten Coach. Ausgerechnet ein auf internationaler Bühne noch nicht mit Titeln dekorierter Deutscher soll Paris Saint-Germain den ersehnten Triumph in der Champions League bringen. Wie sehen die "Supporteurs" den Neuzugang - wir haben nachgefragt.

Die Umfrage bei den Kollegen von Eurosport.fr ist eindeutig: Fast 60% sagen "non" auf die Frage, ob Thomas Tuchel der richtige Trainer für PSG sei - bei rund 90.000 Abstimmungen.

Woher kommt diese Skepsis?

Fußball-Spezialist Maxime Dupuis aus der Pariser Eurosport-Redaktion erklärt:

"Der Eindruck hier? Tuchel ist ein wirklich guter Trainer. Aber viele Leute verstehen nicht, warum ausgerechnet er diesen Posten bekommt."

Der Franzose ergänzt: "Tuchel wird teilweise wie eine neue Version von Unai Emery gesehen, mit dem Unterschied, dass man ihm auch die Härte zutraut, die dem oft etwas "weichen" Spanier fehlt."

Emery aber kam immerhin mit der Empfehlung von drei Titeln in der Europa League zu PSG, Tuchel kann nur den Sieg im DFB-Pokal vorweisen.

Damit hat der vom Emir in Katar protegierte Ex-Coach des BVB noch längst nicht die Statur seiner letzten Vorgänger in Paris: Carlo Ancelottis Titel sind kaum zu zählen und Laurent Blanc war immerhin einer der WM-Helden von 1998 und einstiger Nationaltrainer Frankreichs.

Die Titelseite der "L'Equipe" fasste es am Tag der Verkündung ähnlich zusammen: "Tuchel - eine gewagte Wette" - so das Wortspiel. Das Sportblatt titelte weiter:

"Um in der Champions League in eine neue Dimension vorzustoßen, hat PSG Thomas Tuchel gewählt - einen jungen deutschen Trainer mit noch magerer Titelsammlung, aber flamboyantem Stil."
Titelseite der "L'Equipe" zu  PSG / Thomas Tuchel

Genau diese Stil-Frage war es, die Tuchel zum Wunschkandidaten der Geldgeber am Golf machte. Denn diese sehnen sich nach zwei Dingen: Erfolg auf europäischer Ebene - und Bewunderung für einen mitreißenden Spielstil.

Mit Ballzauberern und Offensivkünstlern wie Neymar und Kylian Mbappé ist beides möglich, das ist die Herausforderung, der sich Tuchel nun stellt. Es ist aber genau dieser Vergleich mit den Superstars auf dem Feld, der die Fans bei der Besetzung des Trainerpostens verwundert, so PSG-Kenner Dupuis:

"Der Knackpunkt ist ganz einfach: Warum kann Paris sich die allergrößten Spieler holen, macht das aber bei Trainern nicht? Diese Frage treibt die Fans um."

Ist Thomas Tuchel der richtige Trainer für PSG?

Umfrage
711 Stimme(n)
Ja, auf jeden Fall
vielleicht
Nein, passt nicht
0
0