Gefühlt wird Thomas Tuchel seit seinem Amtsantritt bei Paris Saint-Germain im Sommer 2018 in Frage gestellt. Ein Grund dafür ist, dass Sportdirektor Leonardo sich schon damals einen anderen Trainer gewünscht hätte, Präsident Nasser Al-Khelaifi aber ein großer Verfechter des Deutschen war. In den letzten Jahren kam es dann immer wieder zum Zoff zwischen Tuchel und Leonardo.
Zuletzt hatte der ehemalige Trainer von Dortmund und Mainz öffentlich noch weitere Verstärkungen auf dem Transfermarkt gefordert und erklärt: "Wenn die Mannschaft so bleibt, können wir nicht mehr über die gleichen Ziele sprechen." Daraufhin hatte Leonardo zurückgeschossen: "Das hat uns nicht gefallen. Falls jemand nicht glücklich ist, wenn er sich entscheidet zu bleiben, muss er sich entweder an die sportliche Politik oder die internen Regeln halten." Durch die Corona-Krise sei die finanzielle Lage auch bei Paris ernst, bekräftigte der Brasilianer: "Diese Situation nicht zu verstehen, das gefällt uns nicht."
Alles andere als Harmonie also in der französischen Hauptstadt. Und dies, obwohl der Mannschaft mit dem Finaleinzug in der Champions League zuletzt der größte internationale Erfolg der Vereinsgeschichte gelang. Sollten sich die Wege von Tuchel und PSG, wo der 47-Jährige noch einen Vertrag bis 2021 besitzt, trennen, gibt es offenbar schon einen heißen Kandidaten auf die Nachfolge.
UEFA Nations League
Stars schlagen Alarm: "Niemand hört auf uns"
12/10/2020 AM 09:26
Wie "RMC Sport" berichtet, soll Ex-Spieler Thiago Motta für den Trainerposten in Frage kommen. Der 38-Jährige hatte seine Karriere vor zwei Jahren bei PSG beendet und trainierte im Anschluss die U19 des Vereins. Ein Intermezzo als Trainer des FC Genua im vergangenen Jahr verlief dagegen äußerst erfolglos. Nach nur zwei Siegen aus zehn Spielen war das Kapitel schon wieder beendet.
Dennoch stehe Motta laut dem Bericht bei den PSG-Verantwortlichen noch höher im Kurs als der ebenfalls gehandelte Massimiliano Allegri.
Das könnte Dich auch interessieren: Rummenigge schlägt Alarm und wirft DFB Profitgier vor

Reporter macht Götzes Frau Avancen - der regiert cool

Bundesliga
Rummenigge sieht Bundesliga in Gefahr: "Fußball auf tönernen Füßen"
11/10/2020 AM 15:13
Premier League
Bundesliga als Vorbild? Premier League plant Reform mit weniger Klubs
11/10/2020 AM 14:45