Laut unterschiedlicher Medienberichte lag das letzte Angebot von Real für Mbappé zwischen 200 Millionen und 220 Millionen Euro. Doch auch dieses soll keine Reaktion aus Paris nach sich gezogen haben.
Daraufhin habe Madrid beschlossen, die Bemühungen um den Franzosen in diesem Sommer auf Eis zu legen, heißt es.
Dagegen soll eine Einigung für die kommende Saison beinahe in trockenen Tüchern sein. Mbappés Vertrag in Paris läuft 2022 aus. Er wäre also ablösefrei zu haben.
La Liga
Griezmann kehrt zu Atlético zurück - Chelsea holt Saúl
31/08/2021 AM 20:48
Dazu passt ein weiterer Bericht von "Le Parisien", wonach Mbappé ein erneutes Mega-Angebot von PSG auf Vertragsverlängerung ausschlug. Darin heißt es, der 22-Jährige hätte für eine Unterschrift bis 2024 ein jährliches Salär von 45 Millionen Euro erhalten. Doch auch dieses mittlerweile vierte Angebot des Scheichklubs lehnte Mbappé nun ab.

Leonardo kritisiert Verhalten von Real Madrid

Dennoch machte PSG-Sportdirektor Leonardo erst vor Kurzem erneut klar, dass man den Superstar in Paris halten möchte. "Die Haltung von PSG war immer und ist, Kylian halten zu wollen. So ist das seit zwei Jahren und so bleibt es." Zugleich kritisierte der Verantwortliche der Franzosen das Verhalten von Real Madrid. Dieses sei "nicht korrekt, sogar illegal" gewesen, meinte Leonardo.
"Sie sind mit seinen Beratern in Verbindung getreten. Das ist einfach inakzeptabel und falsch uns gegenüber. Der Beweis ist, dass sie sieben Tage, bevor das Transferfenster schließt, und ein Jahr vor Vertragsende ein Angebot hinterlegen. Es geht nicht nur um die angebotene Ablösesumme, die weit davon entfernt ist, was wir uns vorstellen", ergänzte der 51-Jährige.
Paris verkaufe "einen Spieler nicht für weniger, als wir selbst gezahlt haben, als er 18 war. Wir müssen auch einen Teil an Monaco überweisen und das reicht dann nicht." PSG überwies 2018 145 Millionen Euro an Mbappés vorherigen Klub AS Monaco. Sollte der junge Franzose vor Ablauf seines Vertrages in Paris verlängern oder vor 2022 wechseln, kämen noch weitere 35 Millionen Euro hinzu.
Aktuell deutet jedoch alles darauf hin, dass Mbappé im kommenden Sommer nach Erfüllung seines Vertrages nach Madrid wechselt. Und PSG würde dann überhaupt keine Ablöse erhalten.
Das könnte Dich auch interessieren: Irres Gerücht: Ronaldo fragte angeblich bei Barça an

Die Star-Transfers des Sommers: Von ablösefrei bis dreistellig

Fußball
Mbappé wegen Aussagen über südamerikanischen Fußball kritisiert
GESTERN AM 13:12
Ligue 1
PSG-Verbleib nur wegen Mitsprache im Klub? Mbappé dementiert Gerüchte
23/05/2022 AM 15:04