Getty Images

Messi gewinnt Ballon d'Or mit knappem Vorsprung: "Für mich undenkbar!"

Messi gewinnt Ballon d'Or mit knappem Vorsprung: "Für mich undenkbar!"
Von Eurosport

02/12/2019 um 22:26Aktualisiert 03/12/2019 um 10:34

Lionel Messi ist mit dem Ballon d'Or 2019 ausgezeichnet worden. Für den Barça-Star ist es die sechste Auszeichnung dieser Art, aber die erste seit 2015. Der Argentinier setzte sich bei der von der französischen Fachzeitschrift "France Football" ausgerichteten Wahl mit 686 Punkten knapp vor Virgil van Dijk vom FC Liverpool (679) und Cristiano Ronaldo (476) von Juventus Turin durch.

Damit liegt Messi jetzt im Vergleich mit seinem Dauerrivalen Ronaldo (fünf Auszeichnungen) vorerst in Führung.

Der deutsche Nationalspieler Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona) belegte im Endergebnis den geteilten 24. Platz (2 Punkte). Bayern Münchens Top-Torjäger Robert Lewandowski landete auf Rang acht (44 Punkte).

"Ich erinnere mich an meinen ersten Ballon d'Or. Es war für mich undenkbar, dass ich jetzt meinen sechsten gewinne", sagte Messi.

Preise für de Ligt und Alisson

Die Kopa Trophy für den besten Spieler unter 21 Jahren gewann der Niederländer Matthijs de Ligt (Juventus Turin) vor dem Engländer Jadon Sancho (Borussia Dortmund). Auch der Leverkusener Kai Havertz war nominiert.

Bei der Wahl zum besten Torhüter setzte sich der Brasilianer Alisson vom FC Liverpool vor ter Stegen durch.

Bislang letzter von insgesamt fünf deutschen Preisträgern des Ballon d'Or war 1996 Matthias Sammer. Zwischen 2010 und 2015 fand die Wahl aufgrund eines Deals mit France Football unter dem Dach des Weltverbandes FIFA statt und wurde als Wahl zum FIFA Weltfußballer des Jahres durchgeführt.

Seit 2016 wird der Preis wieder in Eigenregie von "France Football" verliehen. Den Weltfußballer kürt allerdings nach wie vor die FIFA ("The Best FIFA Football Awards").

Die Top 30 des Jahres 2019 im Überblick:

Ranking: Die Top 30 des Ballon d'Or 2019

Video - Es wird konkreter: So plant Barcelona mit BVB-Star Weigl

01:15
0
0