Das sei nach dem Verständnis des Fußballfunktionärs "bei Hansi Flick und dem FC Bayern nach wie vor der Fall". Dem Fachmagazin zufolge bedeutet diese Ansage jedoch nicht, dass der Kontakt zwischen dem DFB-Verantwortlichen und dem Münchner Erfolgstrainer abgerissen sei. Im Gegenteil, beide Seiten wüssten von den Plänen des jeweils anderen.
Nichtsdestotrotz ließ Bierhoff durchblicken, dass der Triple-Sieger zweifelsohne ein ambitionierter Kandidat für die Nationalmannschaft ist. "Dass Hansi beim DFB eine riesige Wertschätzung genießt, ist ja keine Überraschung mehr", schwärmte der 52-Jährige.
Auch Fritz Keller zielt in dieselbe Richtung ab: "Wir haben gesagt, dass wir keinen Trainer aus einem vorhandenen Vertrag rausholen. Daran hat sich nichts geändert", betonte der Verbandspräsident.
Bundesliga
Drei Dinge, die auffielen: Ein Foul trübt die Aufbruchstimmung
21/04/2021 AM 23:12
Bei der Suche nach einem Nachfolger für den nach der EM scheidenden Bundestrainer Joachim Löw will sich der DFB im "Laufe des Prozesses nicht zu jedem einzelnen Namen äußern", erklärte Bierhoff weiter. Der Plan sei es, "dem DFB-Präsidium rund um die EM einen Nachfolger vorzuschlagen".
Das könnte Dich auch interessieren: Weltfußballer Lewandowski wäre manchmal gerne "ein No-Name"

Hammer-Gegner für DFB-Team: So lief die Auslosung des Olympia-Turniers

Fußball
DFB-Trainerteam steht: Flick holt Röhl, behält Sorg und verliert Köpke
07/07/2021 AM 10:10
Bundesliga
Bayern-Abgang: Hitzfeld hat Flicks Entscheidung "nie verstanden"
07/06/2021 AM 13:00