"Es ist natürlich scheiße, man will nie verlieren. Vor allem nicht gegen Kanada und nicht so, wie wir gespielt haben", kritisierte Rapinoe nach dem 0:1 (0:0) gegen den nordamerikanischen Rivalen.
Dem erfolgsverwöhnten Starensemble fehlte der Biss, so bleibt nur das Spiel um den Trostpreis Bronze gegen Australien.
Das Team aus Down Under unterlag im anderen Halbfinale Schweden mit 0:1 (0:0). Die frühere Wolfsburgerin und Münchnerin Fridolina Rolfö (46.) entschied das Spiel für die Skandinavierinnen, in der Nachspielzeit sah Australiens Ellie Carpenter Rot wegen einer Notbremse (90.+6). Schweden steht nun wie bereits 2016 im Finale. Damals gab es eine Niederlage gegen Deutschland, nun soll erstmals Gold her.
Olympia - Fußball
Schock für USA: Torhüterin verletzt sich im Halbfinale
02/08/2021 AM 09:09
Die Kanadierinnen, Dritte von 2012 und 2016, spielen erstmals um den Olympiasieg. Jessie Fleming (75., Foulelfmeter) sorgte nach einer zerfahrenen ersten Hälfte in Kashima für den ersten Sieg der Kanadierinnen gegen den übermächtigen Nachbarn seit 20 Jahren. Damit verpasste der viermalige Turniersieger zum zweiten Mal in Folge das olympische Endspiel, der Olympiadritte von 2016 und 2012 spielt derweil erstmals um Gold.

Überlegene US-Stars scheitern im Halbfinale an Kanada

Den ersten Dämpfer hatte das US-Team bereits nach 30 Minuten hinnehmen müssen. . Die ahnte bei Flemings Siegtreffer zwar die richtige Ecke, der Elfmeter war aber zu platziert geschossen.
Die deutsche Auswahl hatte nach Gold 2016 in Rio die Qualifikation für Tokio durch das Viertelfinal-Aus bei der WM 2019 verpasst.
Das könnte dich ebenfalls interessieren: Slomka zur Abstellungsdebatte - "Bin enttäuscht von Bundesligisten"
(SID)
Gold Cup
Nach Verlängerung gegen Mexiko: US-Boys schnappen sich den Gold Cup
02/08/2021 AM 06:24
Olympia - Fußball
Kuntz deutet Verbleib als U21-Nationaltrainer an
11/08/2021 AM 13:24