So lief das Spiel:

Chelsea agierte zu Spielbeginn energischer und mit mehr Zug zum Tor. Reece James (6.) und Willian (9.) kamen früh zu den ersten beiden guten Torchancen der Blues. In der 12. Minute musste das Team von Frank Lampard jedoch den verletzungsbedingten Ausfall von N’Golo Kanté hinnehmen. Im Anschluss agierte auch Manchester mutiger, es entwickelte sich eine temporeiche Partie, in der beide Mannschaften jedoch zum Teil die Präzision im Angriffsdrittel vermissen ließen.
In der 26. Minute vergab Michy Batshuayi nach Vorarbeit von Mason Mount die nächste aussichtsreiche Chance für Chelsea. Insgesamt wirkten die Gastgeber zwingender, feldüberlegen und mit deutlich mehr Offensivpräsenz. Manchester hingegen lauerte auf Konter, kam jedoch nur selten zu aussichtsreichen Chancen. Anthony Martial setzte die bis dahin beste Möglichkeit knapp neben den langen Pfosten (37.). Dennoch gingen die Gäste noch vor der Halbzeit in Führung: Nach punktgenauer Flanke von Aaron Wan-Bissaka vollendete Martial dieses Mal per Kopf (45.) – der erste Treffer für den Rekordmeister nach drei torlosen Auftritten.
Premier League
Rückschlag für ManUtd - Everton-Torschütze kopiert Ronaldo-Jubel
02/10/2021 AM 13:40
Den zweiten Durchgang begann Chelsea ebenfalls spielbestimmend, ließ jedoch häufig die Genauigkeit in den Offensivaktionen vermissen. Ein Treffer des eingewechselten Kurt Zouma nach einer Ecke zählte aufgrund eines Offensivfouls nicht (55.). Die Partie wurde anschließend zerfahrener und Diskussionen, Fouls sowie Verwarnungen nahmen zu. Chelsea zeigte damit deutlich größere Probleme.
Manchester war zudem effizienter: Erst scheiterte Winterneuzugang Bruno Fernandes mit einem Freistoß am Außenpfosten (64.), wenige Minuten später bereitete er per Eckball das 2:0 durch Harry Maguire vor – der Abwehrmann köpfte die Kugel wuchtig in die Maschen (66.). Chelsea gab sich in der Folge nicht auf, entwickelte aber keine richtige Drangphase mehr. Ein Treffer des eingewechselten Olivier Giroud wurde aufgrund einer Abseitsstellung ebenfalls nicht anerkannt (77.). In der 88. Minute setzte Mount einen Freistoß noch an den Außenpfosten. Letztendlich brachte Manchester aber den Auswärtssieg mit kompakter Defensivleistung über die Zeit.

Die Stimmen zum Spiel:

Harry Maguire (Manchester United): "Das war heute eine solide Leistung von uns. Wir wussten, dass wir dieses Spiel gewinnen müssen, um die Lücke nach oben zu schließen. Das ist uns gelungen. Das sind drei ganz wichtige Punkte."
Bruno Fernandes (Manchester United): "Ich bin wirklich glücklich. Es war ein schweres Spiel, Chelsea ist ein starker Gegner. Wir mussten gewinnen und haben es geschafft. Wir können aber noch deutlich besser spielen."

Das fiel auf: Schwerer Stand für Kepa

Beim vergangenen Premier-League-Spiel gegen Leicester City (2:2) setzte Frank Lampard ein Zeichen und wechselte auf der Torhüterposition von Kepa zu Willy Caballero. Kepa, im Sommer 2018 für 80 Millionen Euro gekommen, hatte sich zuletzt nicht in Bestform präsentiert, Lampard wollte darin aber keinen endgültigen Entschluss sehen. „Das war eine Entscheidung nur für diesen Tag“, sagte der Trainer mit Blick auf das Leicester-Spiel. Im Vorfeld der Partie gegen Manchester war daher in den englischen Medien umfangreich spekuliert worden, ob Kepa ins Tor zurückkehren würde. Es soll eine Aussprache gegeben haben, außerdem lobte Lampard dessen Reaktion. Doch gegen Manchester stand erneut der 38-jährige Routinier Caballero im Gehäuse der Blues – bei den beiden Gegentoren war er machtlos. Kepa scheint einen schwierigen Stand bei Chelsea zu haben.

Der Tweet zum Spiel:

Die Statistik: 11

Kuriose Statistik: Elfmal trafen beide Teams bislang in der englischen Liga an einem Montag aufeinander – kein Spiel davon konnte Chelsea für sich entscheiden. Die Bilanz: fünf Niederlagen, sechs Remis.

"Darf man nicht ungestraft lassen": Wenger im Fall ManCity mit klarer Kante

Bundesliga
BVB sucht Haaland-Nachfolger: Lukaku 2.0 und United-Star im Visier
28/09/2021 AM 10:00
Fußball
Nach Super-League-Gründung: Diese Stars könnten bei der EM fehlen
20/04/2021 AM 12:53