Manchester City hatte in der ersten Halbzeit von Beginn an deutlich mehr Ballbesitz und versuchte zunächst, mit Doppelpässen gefährlich in den Strafraum zu kommen. Brighton stand tief und verteidigte sehr diszipliniert. In der 14. Minute hatten die Gastgeber die erste Chance. İlkay Gündogan bediente Kevin De Bruyne, der alleine vor Brightons Keeper Robert Sánchez auftauchte, aus spitzem Winkel aber am Torwart scheiterte. Kurz danach hatte Leandro Trossard nach einem Konter die einzige Chance für die Seagulls im ersten Durchgang (16.). Sein Schlenzer ging aber am Tor vorbei.

Je länger die Halbzeit dauerte, desto mehr verlor City seine Linie. Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola flankte häufig, hatte damit aber keinen Erfolg. Nach einer Ecke von Brighton startete De Bruyne einen temporeichen Gegenstoß. Phil Foden verlor den Ball zwar, doch Kevin De Bruyne eroberte ihn zurück – seinen wuchtigen Schuss im Strafraum hielt Sánchez (40.). Kurz vor der Pause knackten die Citizens den Abwehrriegel aber doch noch. Nach einem öffnenden Pass von De Bruyne zog Foden zur Mitte und schoss trocken ins untere linke Eck (44.).

Bundesliga
Als Haaland-Ersatz? BVB heiß auf Ajax-Talent
13/01/2021 AM 14:41

In der zweiten Halbzeit hatte City zunächst Spielkontrolle und Ballbesitz, doch nach und nach traute sich Brighton nach vorne und hatte ebenfalls lange Ballbesitzphasen. In der 58. Minuten schoss Riyad Mahrez knapp am linken Pfosten vorbei. Das war der Auftakt einer wilden Phase. Gündogan scheiterte mit einem Flachschuss an Sánchez, Bernardo Silva schoss den Abpraller ans Kreuzeck. Auf der anderen Seite setzte Alexis Mac Allister einen Distanzschuss etwas zu hoch an (60.).

In der 67. Minute dribbelte sich Citys João Cancelo in den Strafraum und platzierte seinen Schuss zu mittig. Kurz danach hatte De Bruyne noch eine gute Chance, doch auch seinen Schuss konnte Sánchez halten. In der Nachspielzeit holte De Bruyne noch einen Elfmeter heraus, indem er einen missglückten Rückpass von Lewis Dunk abfing, doch Raheem Sterling schoss den Strafstoß deutlich über die Latte (90.+2).

Die Stimmen:

Phil Foden (Manchester City): "Es fühlt sich so an, wieder in Topform zu sein. Aber ich denke, dass wir es heute hätten besser machen können, aber das Ergebnis ist großartig. Brighton hat gut verteidigt, sie hatten einen guten Plan. Ich treffe nicht so oft mit meinem rechten Fuß, deswegen hat mich das gefreut."

Graham Potter (Trainer Brighton and Hove Albion): "Ich bin stolz auf die Spieler, sie haben alles gegeben in einem Spiel gegen ein Topteam. In der ersten Hälfte hätten wir besser mit dem Ball agieren können. Aber es war eine gute Leistung. Wir haben versucht angreifen, damit bin ich sehr glücklich."

Der Tweet zum Spiel:

Das fiel auf: City spart Kräfte

Manchester City zeigte gegen Brighton eine gute Leistung, aber keine sehr gute. Zwar hatte die Mannschaft um Kevin De Bruyne einige Torchancen, doch von einer Leistung, bei der die Citizens den Gegner 90 Minuten lang dominierten, war die Mannschaft weit entfernt. Und solche Leistungen hatte man zuletzt von Manchester gesehen. Die Seagulls hatten lange Ballbesitzphasen und auch einige Torchancen, City wirkte nicht immer komplett sattelfest. Der Grund könnte der Spielplan sein. City hat ab dem 17. Januar in einer Woche drei Spiele und will die Tabellenspitze angreifen. Da sticht dann auch mal Spielergebnis Spielerlebnis.

Die Statistik: 14

Wettbewerbsübergreifend ist Manchester City seit 14 Spielen ungeschlagen. Die letzte Niederlage gab es am 21. November im Auswärtsspiel bei Tottenham Hotspur. Nach anfänglichen Problemen hat sich City in diese Saison reingearbeitet – und durch den Sieg gegen Brighton das Titelrennen noch einmal eine Spur spannender gemacht. Denn die ersten fünf Teams in der Premier League sind gerade einmal vier Punkte auseinander. Die Mannschaft von Pep Guardiola ist derzeit Dritter, hat aber ein Spiel weniger als ManUnited und der FC Liverpool.

Das könnte Dich auch interessieren: PSG plant neues Traumduo: Messi und der Deal des Jahrhunderts

(SID)

Hütter feiert Transfer-Coup mit Jovic: "Luka kommt wieder nach Hause!"

Bundesliga
Lewandowski verrät: Das flüsterte mir Ronaldo ins Ohr
13/01/2021 AM 09:02
Bundesliga
Transfer-News vom Mittwoch: Bayern mit Championship-Star einig?
13/01/2021 AM 08:37