Mit dem FC Liverpool, Manchester City, Manchester United, dem FC Arsenal, Tottenham Hotspur und dem FC Chelsea haben gleich sechs Premier-League-Vereine in der Nacht von Sonntag auf Montag bekanntgegeben, an der Super League teilnehmen zu wollen.
Das Echo war und ist gewaltig.
Von daher verwundert es nicht, dass einige Anhänger des FC Chelsea nun im wahrsten Sinne des Wortes ein Zeichen "setzten" - mit einem Sitzstreik an der Stamford Bridge.
Champions League
Englische Klubs steigen wieder aus: Super League fällt in sich zusammen
20/04/2021 AM 18:36
Die Polizei war sofort zur Stelle und überwachte die Aktion, in deren Folge auch der Straßenverkehr blockiert war.

Steigt Chelsea wieder aus?

Der ehemalige Chelsea-Keeper Petr Cech, heute Technischer Berater der Blues, suchte britischen Medienberichten zufolge das Gespräch mit den protestierenden Fans.
Gut möglich, dass der massive Gegenwind zu einem Umdenken führt. Wie die "BBC" vermeldete, sollen die Verantwortlichen des FC Chelsea darüber nachdenken, der Super League wieder den Rücken zu kehren.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Zielscheibe Liverpool - Klopp fürchtet um sein Leben

"Will den Fußball retten": Pérez verteidigt Super League

Premier League
Manchester City angeblich mit Rekordangebot für Grealish
VOR 11 STUNDEN
Premier League
United gibt Corona-Entwarnung - Mannschaft wieder im Training
GESTERN AM 20:24