"Der Präsident hat bereits geäußert, dass er bleiben wird. Ich habe lange mit Sergio über seine Vorstellungen und seine Zukunft gesprochen. Ich sehe ihn als integralen Bestandteil unserer Mannschaft", lautet die Vertrauenserklärung von Benítez - ein klares Bekenntnis des Trainers zum Verteidiger.
Nachdem Madrid-Ikone Iker Casillas aus dem Santiago Bernabéu "vertrieben" wurde, ist der Abgang einer zweiten Legende nun vom Tisch. Wochenlang hatten sich Gerüchte gehalten, wonach Ramos zu Manchester United oder zu den Bayern gehe. Pustekuchen.

Sergio Ramos wird laut Rafael Benitez auch in der nächsten Saison für Real Madrid spielen

Fotocredit: Imago

La Liga
Benitez plant mit Brasilianer Casemiro
05/06/2015 AM 12:06
Bislang verließen Sami Khedira und Casillas die "Königlichen", dazu ging die Leihe von Javier Hernandez zu Ende. Mit Neuverpflichtungen hielt sich Real Madrid bislang erstaunlicherweise zurück.
100 Millionen Euro - im Schnitt!
Für Rechtsverteidiger Danilo und den neuen Keeper Kiko Casilla wurden 37,5 Millionen Euro ausgegeben, hinzukommen noch insgesamt 4,5 Millionen für die Nachwuchsspieler Marco Asensio und Lucas Vászquez - eine untypische Bilanz für Real Madrid.
In den vergangenen Jahren gab der spanische Rekordmeister stets mehr als 100 Millionen Euro aus, ein neuer Trainer gab unter Präsident Pérez durchschnittlich sogar 115 Millionen Euro aus. Ein richtiger Kracher auf dem Transfermarkt könnte sich Benítez diesen Sommer also noch leisten ...
La Liga
Was erwartet Benitez bei Real Madrid?
04/06/2015 AM 08:48
La Liga
Nächster Rückschlag für Real-Star: Ramos droht EM-Aus
08/05/2021 AM 11:14