Am Wochenende hatte der 32-Jährige einen bis 2024 gültigen Vertrag beim türkischen Spitzenklub unterzeichnet. Wie dem offiziellen Statement des Vereins zu entnehmen ist, erhält der Edeltechniker für die Rückrunde kein Gehalt und spielt somit für den Rest der Saison gratis für den Istanbuler Traditionsverein.
Ab der kommenden Saison beläuft sich das Jahresgehalt des Mittelfeldstars dann auf drei Millionen Euro, womit er bis zu seinem Vertragsende auf insgesamt neun Millionen Euro kommt. Außerdem erhielt er eine Unterschriftsprämie von 550.000 Euro.
Obwohl der noch bis zum Sommer laufende Vertrag bei seinem Ex-Klub aufgelöst wurde, könnte auch für den FC Arsenal noch etwas Geld fließen. So haben die Londoner mit Fenerbahce erfolgsabhängige Zahlungen in Höhe von 1,75 Millionen Euro vereinbart.
Süper Lig
Fenerbahce-Legenden heißen Özil willkommen: "Besonderer Spieler"
25/01/2021 AM 09:50
Der Ex-Schalker trainierte am Sonntag zum ersten Mal mit seinem neuen Team. Bei seiner digitalen Vorstellung sagte er: "Ein Traum wird wahr". Er sei sehr glücklich.
Den 20. Spieltag in der türkischen Süper Lig hatte der 92-malige Nationalspieler von der Tribühne aus verfolgt. Sein Debüt wird er voraussichtlich am 6. Februar beim Istanbul-Kracher gegen Galatasaray feiern.
Bis dahin soll Özil, der seit März 2020 kein Spiel mehr für Arsenal bestritt, in zwei Testspielen weitere Spielpraxis sammeln. Am kommenden Mittwoch wird der Fenerbahce-Neuzugang offiziell vorgestellt.
Das könnte Dich auch interessieren: FC Bayern: Rummenigge erklärt seine Maske aus dem Schalke-Spiel

Özil trainert erstmals bei Fenerbahce: "Ein Traum wird wahr!"

Fußball
"Auf jeden Fall eingeladen": Özil kündigt klärendes Gespräch mit Löw an
28/07/2021 AM 14:24
EURO 2020
Sané nur noch Sündenbock: Was jetzt passieren muss
25/06/2021 AM 09:40