Vorausgegangen war ein unglücklicher Zweikampf mit Venezuelas Darwin Machis, der sich mit Schaudern abwand, als er den abstehenden linken Knöchel von Arias sah. Der ehemalige Spieler von Atletico Madrid, erst am 24. September von Bayer auf Leihbasis vom spanischen Traditionsklub verpflichtet, schrie vor Schmerzen und wälzte sich am Boden.
Bayer teilte am Samstagabend mit, dass Arias neben einem Bruch des linken Wadenbeins einen Syndesmoseriss und weitere komplexe Bandverletzungen im Sprunggelenk erlitt und voraussichtlich ein halbes Jahr nicht zur Verfügung stehen wird.
Sichtlich angefasst war aufgrund der Schwere der Verletzung seines Schützlings Kolumbiens Chefcoach Carlos Queiroz. "Ich möchte diesen Sieg 'Santi' widmen, wir haben nach dem, was passiert ist, für ihn gespielt", betonte er.
Serie A
Quarantäne beendet: Ibrahimovic nach Corona-Infektion genesen
09/10/2020 AM 18:40
Machis hatte zunächst die Rote Karte gesehen. Der Video Assistant Referee (VAR) intervenierte anschließend, nachdem die TV-Bilder gezeigt hatten, dass es kein Foul, sondern eine unglückliche Aktion gewesen war. Die Szene hinterließ aber deutliche Spuren bei den Gastgebern, die kolumbianische Delegation wirkte sichtlich bedrückt.
Der portugiesische Fußballlehrer Queiroz will dem Kicker des Werksklubs alle Unterstützung zukommen lassen. Queiroz: "Wir sind sehr traurig über 'Santis' Situation, wir haben mit ihm gesprochen, und wir werden mit seinem Trainer und seinem Verein sprechen. Die volle Unterstützung der kolumbianischen Nationalmannschaft ist ihm gewiss."

Brasilien startet mit deutlichem Sieg in die WM-Quali

Der zweifache kolumbianische Torschütze Luis Muriel (26./45.+3) berichtete von der Verfassung der Teamkollegen, nachdem sie das Ausmaß der Verletzung des Deutschland-Gastarbeiters mitbekommen hatten: "Arias' Verletzung war ein schwieriger Moment. Das Team hat Santiago durch ein gutes Spiel ein Zeichen der Solidarität gegeben. Ich weiß, dass dieser Sieg seine Genesung beschleunigen wird." Bayer besitzt im kommenden Sommer eine Kaufoption für Arias, die bei zehn bis zwölf Millionen Euro liegen soll.
Duvan Zapata (16.) erzielte den dritten Treffer für Kolumbien. Während Bielefelds Sergio Cordova in der Sturmspitze der Venezolaner stumpf blieb, verfolgte Kolumbiens Jhon Cordoba von Hertha BSC die komplette Partie am Spielfeldrand.
Liverpools Roberto Firmino (früher Hoffenheim) steuerte derweil bei Brasiliens 5:0 (2:0) gegen Bolivien zwei Treffer bei. Der nach dem Champions-League-Triumph von Bayern München nach Barcelona zurückgekehrte Philippe Coutinho setzte für den amtierenden Copa-America-Sieger zum Abschluss der Auftaktrunde der südamerikanischen WM-Qualifikation den Schlusspunkt.
Dank der Treffer von Firmino (30./49.), Marquinhos (16.), eines Eigentores von Jose Maria Carrasco (66.) und Coutinhos Kopfballtor (73.) erwischte die Selecao in der WM-Arena von Sao Paulo einen Traumstart in die Eliminatorias für die WM-Endrunde 2022.
(SID)
Das könnte Dich auch interessieren: Neuer über straffes Programm: "Auszeit wäre mal schön"

Löw kontert Matthäus-Kritik: "Ist mir völlig egal!"

UEFA Nations League
Mit "mulmigem Gefühl" nach Kiew: Löws heikler 48-Stunden-Trip
09/10/2020 AM 16:37
Premier League
Neuer Anlauf: Arsenal will Özil mit aller Macht loswerden
09/10/2020 AM 10:52