Joachim Löw klatschte mit seinen Assistenten ab, dann steckte der Bundestrainer seine Hände zufrieden in die Taschen seines schwarzen Mantels. Das souveräne 3:0 (2:0) der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation gegen Außenseiter Island war nicht nur der perfekte Start in sein letztes Abenteuer, sondern auch Balsam auf die schmerzhafte Spanien-Wunde. Nach dem Corona-Schock um Jonas Hofmann setzte seine Auswahl auf dem langen Weg nach Katar sofort das erhoffte klare Zeichen - nicht nur fußballerisch.
"Wir haben sehr schwungvoll und dynamisch begonnen", lobte Löw nach dem schnellsten Blitzstart mit zwei Toren in einem Pflichtspiel seit 52 Jahren bei "RTL": "Die Mannschaft hatte die richtige Einstellung, der Sieg war souverän. Aber logischerweise sehe ich Verbesserungsmöglichkeiten in unserem Spiel."
Leon Goretzka, der zur wichtigen Führung traf (3.), meinte: "Die frühen Tore haben uns in die Karten gespielt und unserem Spiel gut getan. Wir haben die Leidenschaft auf den Platz gebracht, für unser Land spielen zu dürfen." Auch der neue "RTL"-Experte Uli Hoeneß war verzückt: "Von der ersten Minute an wurde Vollgas gespielt."
WM-Qualifikation
Reaktion nach Spanien-Debakel: Deutschland schlägt Island deutlich
25/03/2021 AM 21:38

Die Noten:

Manuel Neuer: Der Kapitän erlebte in seinem 97. Länderspiel einen ruhigen Abend. Als Torhüter kaum geprüft, zeigte er ab und an seine fußballerische Klasse.
Note: 3
Lukas Klostermann: Interpretierte die Rolle des Rechtsverteidigers sehr offensiv. Bei zahlreichen Angriffen ein Rechtsaußen. Blieb dabei aber meist ohne Wirkung. Defensiv mit leichten Wacklern.
Note: 3,5
Matthias Ginter: Solide Vorstellung des Gladbachers. Strahlte bei den wenigen Angriffen der Gäste viel Ruhe aus.
Note: 3
Antonio Rüdiger: Blockte gegen Sigurjonsson stark (27.), hatte bei seinem Kopfball Pech (43.). Schwang sich zum Abwehrchef auf, gab die Kommandos und hatte in der Spieleröffnung gute Szenen.
Note: 2
Emre Can: Lief auf der für ihn ungewohnten Position links in der Viererkette auf. Verzichtete im Gegensatz zu Klostermann meist auf Vorstöße. Stand defensiv sicher.
Note: 3,5
Joshua Kimmich: Chef und Antreiber im Mittelfeld. Leitete die ersten beiden Treffer sehenswert ein. Hatte zur Halbzeit mehr Pässe gespielt als die gesamte isländische Mannschaft. Suchte auch selber den Abschluss aus der zweiten Reihe.
Note: 1,5
Leon Goretzka: Stellte seine Torgefahr früh unter Beweis und nutzte die erste Chance eiskalt. Auch danach gut im Spiel und an einigen gefährlichen Aktionen beteiligt. Alles gelang dem Münchner aber nicht.
Note: 2,5
Ilkay Gündogan: Ihm merkte man das Selbstvertrauen nach seinen starken Auftritten bei Manchester City an. War sehr gut ins deutsche Kombinationsspiel eingebunden. Eroberte vor dem zweiten Treffer den Ball. Beseitigte mit seinem Flachschuss auch die letzten Zweifel am Sieg.
Note: 2

Deutschland schlägt Island zum Auftakt der WM-Quali deutlich

Fotocredit: Getty Images

Leroy Sane: Der Münchner knüpfte an seine guten Leistungen im Verein an. Der flinke Flügelspieler war sehr engagiert. Bewies vor dem 2:0 viel Übersicht und bediente Havertz mustergültig.
Note: 2,5
Kai Havertz: Erhielt etwas überraschend den Vorzug gegenüber Timo Werner. Bewies beim zweiten Tor seine Vollstreckerqualitäten.
Note: 2,5
Serge Gnabry:
Begann furios und legte beim Führungstor stark für seinen Münchner Teamkollegen Goretzka ab. Hatte Pech mit seinem Pfostenschuss (71.).
Note: 2,5
Florian Neuhaus: Löste in der 71. Minute Goretzka ab und kam zu seinem vierten Länderspieleinsatz.
Note: ohne Bewertung
Timo Werner: Kam in der Schlussphase, setzte aber keine großen Akzente mehr.
Note: ohne Bewertung
Jamal Musiala: Der 18-Jährige kam noch zu seinem Länderspiel-Debüt.
Note: ohne Bewertung
Amin Younes: Der Frankfurter wurde spät eingewechselt, spielte erstmals seit Oktober 2017 wieder für das DFB-Team.
Note: ohne Bewertung
Das könnte Dich auch interessieren: "HUMAN RIGHTS": Das DFB-Team setzt ein Zeichen
(SID)

Musiala über sein DFB-Debüt: "Sehr großer Moment"

WM-Qualifikation
"HUMAN RIGHTS": Das DFB-Team setzt ein Zeichen
25/03/2021 AM 20:16
Premier League
Rüdiger schwärmt von Tuchel - und hebt "besten deutschen Spieler" hervor
25/03/2021 AM 17:58