Die deutsche Nationalmannschaft hat am Mittwochabend in der WM-Qualifikation eine unerwartete Niederlage kassiert. Gegen Nordmazedonien verlor die DFB-Elf nach einer schwachen Leistung in Duisburg mit 1:2 (0:1).
Goran Pandev hatte den Weltranglisten-65. in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit in Führung gebracht (45.+2). Ilkay Gündogan bescherte der Mannschaft von Joachim Löw in der 65. Minute den Ausgleich.
In der 80. Minute hatte Timo Werner die große Chance auf das 2:1, doch der Chelsea-Stürmer vergab freistehend im nordmazedonischen Strafraum. Fünf Minuten später machte es Eljif Elmas auf der Gegenseite besser und bescherte Marc-André ter Stegen den zweiten Gegentreffer in dieser Qualifikation.
Bundesliga
Lewandowski-Schock: Darum ist Gnabry die richtige Neun für Bayern
31/03/2021 AM 16:46
Wenige Minuten später stand fest: Das letzte WM-Qualifikationsspiel unter Bundestrainer Joachim Löw endet mit einer Niederlage. Eurosport.de hat die Pressestimmen zur DFB-Pleite gesammelt:
Bild: "Wie peinlich! Unfassbare Niederlage gegen Nordmazedonien. Mit einem erbärmlichen Auftritt blamiert sich die deutsche Nationalmannschaft bis auf die Knochen und verliert in Duisburg 1:2 gegen Nordmazedonien. Ja, Nordmazedonien."
Spiegel: "Gündogans Elfmetertor reicht nicht – Deutschland verliert gegen Nordmazedonien. Die deutsche Nationalmannschaft strauchelt auf dem Weg zur WM 2022 in Katar: Gegen Nordmazedonien erspielte sich die DFB-Elf kaum Chancen. Das tat der Gegner ebenfalls, nur nutzte er diese eiskalt."
Kicker: "Böse Überraschung: Deutschland rutscht gegen Nordmazedonien aus. Unglaublich, aber wahr. Die deutsche Nationalmannschaft verliert das Heimspiel gegen Nordmazedonien mit 1:2. Im letzten WM-Quali-Spiel unter Bundestrainer Löw kann der Weltmeister von 2014 den ersten Rückstand noch ausgleichen, hat sogar die große Chance zum zweiten Tor, steht am Ende aber mit leeren Händen da."
Sport 1: "Bayern-Schreck leitet DFB-Blamage ein"
Spox: "Slapstick in Duisburg! Pandev und Co. blamieren DFB-Team: Die deutsche Nationalmannschaft hat sich zum Abschluss der März-Länderspiele blamiert und die zuletzt wieder ein wenig aufgekommene Zuversicht im Hinblick auf die EM gehörig gedämpft."
Süddeutsche Zeitung: "Die deutsche Nationalmannschaft erlebt einen Rückschlag in der WM-Qualifikation: Gegen Außenseiter Nordmazedonien erlebt die Löw-Elf ein frustrierendes 1:2."
Sportbuzzer: "Blamage gegen Underdog: Nordmazedonien schockt schwaches DFB-Team."

England

Daily Mail: "Timo Werner fabriziert bei Deutschlands Schockniederlage in der WM-Quali gegen Nordmazedonien einen unfassbaren Fehlschuss: Der Chelsea-Stürmer vergibt die Chance nur fünf Minuten vor dem Siegtreffer für den Außenseiter."
Mirror: "Deutschland wird gegen Nordmazedonien gedemütigt - Werner vergibt hundertprozentige Torchance."
The Sun: "Timo Werner wirkte mehr wie ein Flop als ein Topverdiener, als er bei der überraschenden 1:2-Heimniederlage Deutschlands gegen Nordmazedonien eine hundertprozentige Chance vergab. Der Stürmer nahm seine enttäuschende erste Saison mit Chelsea auf die internationale Bühne mit. Deutschland verlor zum ersten Mal seit Englands 5:1-Sieg in München im September 2001 ein WM-Qualifikationsspiel."
The Guardian: "Die Nordmazedoniener lassen Deutschland straucheln und feiern den größten Sieg ihrer Fußball-Geschichte."

Nordmazedonien

Vecer: "Heute ist der 1. April, aber es ist kein Scherz: Mazedonien hat Deutschland geschlagen. Wie schön ist es, heute Morgen Mazedonier zu sein!"

Italien

Gazzetta dello Sport: "Historischer Zusammenbruch Deutschlands, Nordmazedonien schafft den großen Schlag und dies mit Hilfe der 'Italiener' Pandev und Elmas. Deutschland, das die letzten 18 WM-Qualifikationsmatches in Serie gewonnen hatte und seit 35 Spielen ungeschlagen ist, landet sogar hinter dem beeindruckenden Armenien, das die Gruppe anführt."
Corriere dello Sport: "Die 'Italiener' Pandev und Elmas versenken die blassen Deutschen, die weder Fantasie noch Initiative beweisen. Das Resultat ist für die Nordmazedonier voll verdient."
Tuttosport: "Grobe Fehler kosten Löw seinen Rekord der Unbesiegbarkeit. Eine schmerzhafte Niederlage, eine Ohrfeige für Löw, denn Deutschland hatte bisher kein WM-Qualifikationsspiel unter der Regie des Trainers verloren."
La Repubblica: "Blamabler K.o. Deutschlands gegen Nordmazedonien. Die in der Serie A spielenden Pandev und Elmas demütigen die Deutschen, die sich mit Platz drei der Gruppe begnügen müssen. Durchsetzungsfähigkeit und Mut haben den Nordmazedonien zum klaren Sieg gegen den Favoriten verholfen."

Spanien

Marca: "Eine Klatsche für Deutschland. Megaschwaches Spiel von Löws Spielern. Ter Stegen war bei beiden Gegentoren machtlos. Der Schiedsrichter wurde zum Protagonisten als er in der 75. Minute sogar ein klares Handspiel von Emre Can übersah."
AS: "Deutschland macht sich wieder mal lächerlich. Es ist der zweite Schlag ins Gesicht innerhalb von vier Monaten nach dem 0:6 gegen Spanien. Deutschland ist erneut ein Meer voller Zweifel."
Sport: "Nordmazedonien überrascht ter Stegen. Der Stammtorhüter Barcas spielt nach etwa anderthalb Jahren wieder von Beginn an im DFB-Dress, so hatte er sich diese Rückkehr mit Sicherheit nicht vorgestellt. Nordmazedonien sprengte mit seinem Erfolg die Bank."
El Mundo Deportivo: "Historischer Stolperer der Deutschen gegen die Mannschaft vom Balkan. Löw wagte wieder mal Experimente mit einer Dreierabwehr, was allerdings mächtig in die Hose ging. Werner ließ Nordmazedonien am Leben mit seiner verpassten Riesenchance."

Schweiz

Blick: "Was für ein Debakel! Deutschland, der Weltmeister von 2014, verliert zu Hause 1:2 gegen Nordmazedonien."
Tagesanzeiger: "Portugal, England und nun Nordmazedonien - erst zum dritten Mal überhaupt verliert Deutschland ein WM-Qualifikationsspiel zu Hause."
Neue Züricher Zeitung: "Die deutschen Fußballer blamieren sich gegen Nordmazedonien und kassieren eine historische Heimniederlage. Vor dem Anpfiff in Duisburg mahnt das DFB-Team mit einer weiteren Aktion die Einhaltung der Menschenrechte an. Während des Spiels dann tut sich die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw extrem schwer gegen Nordmazedonien; sie erleidet die erste Niederlage in einer WM-Qualifikation seit fast 20 Jahren."

Österreich

Krone: "Blamage! Deutschland verliert gegen Außenseiter."
Kurier: "WM-Qualifikation: Deutschland blamiert sich gegen Nordmazedonien. Nach dem 0:6 gegen Spanien im vergangenen Jahr war es die nächste bittere Niederlage für das Team von Joachim Löw."
Standard: "Deutschland blamiert sich gegen Nordmazedonien. Für Löw war es im 33. und letzten WM-Qualifikationsspiel die erste Niederlage. Die davor lange Zeit letzte Pleite gab es noch unter Teamchef Rudi Völler 2001 beim 1:5 gegen England."
Das könnte Dich auch interessieren: Gerüchte um Haaland: Bayern-Boss Rummenigge findet klare Worte
(mit SID)

Man City schnürt Millionen-Paket für Haaland

WM-Qualifikation
Kroos kritisiert WM-Vergabe an Katar: "Halte ich für falsch"
31/03/2021 AM 09:28
Bundesliga
Raiola überzeugt: Real kann sich Haaland leisten
31/03/2021 AM 07:47