Ilkay Gündogan hatte den Stein beim Thema Guardiola ins Rollen gebracht. Der Mittelfeldspieler antwortete am Dienstag auf der Pressekonferenz auf die Frage, ob er sich Guardiola als Bundestrainer vorstellen könnte: "Ich persönlich würde ihn gleich nehmen."
Der 30-Jährige spielt zur Zeit unter dem Ex-Bayern-Trainer bei Manchester City und gehört dort zu den Leistungsträgern.
Mit einem Lächeln fügte Gündogan hinzu: "Das ist keine Frage." Und der gebürtige Gelsenkirchener ist nicht der einzige Nationalspieler, der Guardiola als Trainer schätzt. Joshua Kimmich gilt ebenfalls als großer Fan des Katalanen.
Bundesliga
Lewandowski-Schock: Darum ist Gnabry die richtige Neun für Bayern
31/03/2021 AM 16:46
Unter ihm wurde der 26-Jährige in seiner Debütsaison beim FC Bayern direkt Stammspieler und kam auf 36 Einsätze.

Viele Bayern-Stars arbeiteten mit Guardiola

Im November 2019 sagte Kimmich, angesprochen auf Spekulationen, dass Guardiola als Bayern-Trainer zurückkehren könnte: "Ich kenne Guardiola natürlich. Ich habe ihm viel zu verdanken. Er hat mich damals als Zweitligaspieler in der Champions League und Bundesliga spielen lassen."
Auch Manuel Neuer arbeitete bei den Bayern erfolgreich mit Guardiola zusammen, Leroy Sané wiederum vor seinem Wechsel nach München. Über den Angreifer und dessen Entscheidung zum Transfer sagte Guardiola: "Ich liebe ihn so sehr, er ist unglaublich. Ich habe nichts gegen ihn - er will nur ein weiteres Abenteuer."
Beim DFB-Team würde der 50-Jährige daher sicherlich mit offenen Armen empfangen werden. Gündogan schränkte auf der Pressekonferenz jedoch direkt ein: "Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass er gerade verfügbar ist. Dementsprechend glaube ich nicht, dass das gerade eine Alternative ist."

Pep Guardiola bis 2023 unter Vertrag

Der Spanier steht seit Sommer 2016 bei Man City an der Seitenlinie. Unter Guardiolas Ägide gewannen die Citizens zwei Meistertitel, zudem den FA-Cup und drei Mal den Ligapokal. Für den großen Erfolg auf internationaler Ebene reichte es bisher jedoch nicht.
Erst im November vergangenen Jahres verlängerte er seinen Vertrag. Dieses Problem besteht allerdings für den DFB auch bei anderen Kandidaten. Bayern-Trainer Hansi Flick hat ebenso wie Guardiola einen Vertrag bis 2023. Die Diskussionen werden also erst einmal weitergehen.
Das könnte Dich auch interessieren: Wechselwunsch geäußert? Haaland entfernt sich vom BVB

Man City schnürt Millionen-Paket für Haaland

WM-Qualifikation
Kroos kritisiert WM-Vergabe an Katar: "Halte ich für falsch"
31/03/2021 AM 09:28
Bundesliga
Raiola überzeugt: Real kann sich Haaland leisten
31/03/2021 AM 07:47